Wer vor 20 Jahren schon Teile seiner Jugend vor dem Commodore Amiga (WP) mit dem Competition Pro (WP) in der Hand verplempert hat, darf sich auf ein Wiedersehen freuen. Spätgeborenen hingegen steht beim Erstkontakt mit Another World – 20th Anniversary von Bulkypix (@bulkypix) ein atmosphärisches Abenteuer auf iPhone und iPad bevor. Der Adventure-Klassiker von Eric Chai (WP) für Delphine Software (WP), ein Meilenstein des Genres, hat in einer würdigen Umsetzung seinen Weg auf iGeräte gefunden.

Es beginnt in einer Vollmondnacht, in der Physiker Lester Knight Chaykin seinen Arbeitspatz, ein unterirdisches Labor betritt. Hier setzt er einen Teilchenbeschleuniger in Gang, als ein Blitzschlag das Experiment stört und ihn in die namensgebende andere Welt katapultiert. Wer sich überrascht erst mit diesem Schicksal abfinden muss, hat bereits verloren! Bereits im ersten Bildschirm der fremden Welt droht Lester zu ertrinken oder von Tiefsee-Tentakeln eingefangen zu werden, wenn der Spieler nicht helfend eingreift.

Der Spielablauf in der fremden Welt in ihren gedämpften flächigen Farben ist gekennzeichnet von Versuch und Irrtum. Fast jeder Bildschirm birgt Fallen und Gefahren, in die man unbedarft tappt und wie in Rick Dyer und Don Bluths (WP) Laserdisk-Automat Dragon’s Lair (WP) tausende Tode stirbt. Doch selbst das Sterben ist in Another World ansehnlich – mal spektakulär, mal leise. Die Reise durch die szenenhaft aufgebaute Fremde wird zu einer epischen Geschichte von Freundschaft, Unterdrückung und Sehnsucht. Das Fernziel, die Rückkehr nach Hause, rückt immer weiter in den Hintergrund, so vereinnahmend sind die Geschehnisse in der Fremde.

Bulkypix hatte einen einfachen Job, denn Another World ist schier unverwüstlich. Die Grafiken wurden poliert, besser: restauriert, denn der grobe Charme des Original blieb erhalten. Die Touch-Steuerung intuitiv, fordert vom Spieler aber höchst präzises Timing. Wer sich mit dem Versuch-und-Irrtums-Prinzip anfreunden kann und hohen Schwierigkeitsgrad und penible Steuerung als Herausforderung und nicht als Hürde begreift, erlebt mit Another World – 20th Anniversary eine exotische Reise, einige in die eigene Vergangenheit.

Rating: ★★★★☆