Test: Paper Monsters (Video)

Wie üblich haben Crescent Moon Games (@CM_Games) lange vor der Veröffentlichung des Titels die Twitter- Werbetrommel gerührt und Paper Monsters mit Teaser-Trailern angekündigt. Im Vorfeld als Little Big Planet für iOS abgefeiert, stellt sich der Titel nach Erscheinen als ein weitaus schlichterer Plattformer heraus, der jedoch – ein starker Trost – deutlich Anleihen an die Mario-Serie aufweist. Vordergründig die Verwandtschaft zu Paper Mario ist evident: Spielwelt und Figuren in Paper Monsters sind aus Papier gefaltet und an Niedlichkeit kaum zu übertreffen.

 Die Spielfigur wird durch zweidimensionale Spielstufen mit 3D-Anmutung gescheucht. Bisweilen spielen die Entwickler mit den Perspektiven, lassen das Geschehen im Hintergrund stattfinden und unternehmen bei den Kämpfen mit den knuddeligen Endbossen Abstecher in die Tiefe des Raumes. Erinnerungen an Super Mario World werden wach. Einzusammelnde Knöpfe, die in den Spielstufen verstreut sind, werden bei Bedarf in neue Kleidung investiert, diese hat jedoch lediglich kosmetische Auswirkungen. Auch hier jedoch besticht die witzige Niedlichkeit.

Als Spiel im Spiel steht allen Absolventen der ersten viel Spielstufen ein Endless-Running-Game offen. Ein papiererner Saurierer trabt auf einer zufällig generierten Strecke von links nach rechts. Per Druck auf das Display schwingt er sich hopsend auf, um Abgründen, Feinden und Blockaden zu entgehen. Eine Verneigung vor dem Genre-Übervater Canabalt, allerdings um Vieles einfacher, da die Spielfigur sich mehrere Feindkontakte erlauben darf und nicht gleich beim ersten Treffer dahinscheidet. Ein netter Zusatz mit kurzfristigem Unterhaltungswert.

 In seinen besten Momenten, in den langen Spielstufen voller versteckter Gegenstände, ist Paper Monsters eine Plattformer-Offenbarung. Allerdings ist die Kollisionsabfrage immer wieder ungenau und an mehreren fehlerhaften Stellen wird evident, dass die Optik Vorrang vor der Spielmechanik hatte. Wenngleich es keine innovativen Spielideen mitbringt, bedient sich Paper Monsters clever genug bei Genre-Kollegen um sehr gut zu unterhalten. Ein empfehlenswerter, wenngleich nicht überragender Titel mit Knuddelfaktor, zudem die Entwickler weitere Spielstufen in Aussicht stellen.

Rating: ★★★★☆