Test: ZiGGURAT (Video)

Manche mögen es einfach. So beispielsweise Tim Rogers (@number108) von Action Button Entertainment (@actionbutton). Dessen Titel ZiGGURAT, produziert von Freshúu ist ein Bilderbuch-Beispiel in gelungener Reduktion. Alles wurde auf ein Minimum beschränkt: Handlung, Präsentation und Spielmechanik wirken, als hätten sie wie eine gute Pasta-Sauce über lange Zeit köchelnd auf dem Herd gestanden und Wasser gegen Aroma getauscht. ZiGGURAT ist ein kleines Juwel unter den Casual Games, das viele Gemeinsamkeiten mit Genre-Lieblingen wie Canabalt oder Monster Dash vorweisen kann und ähnliches Suchtpotenzial bietet.

Der Spieler ist der letzte Überlebende. Außerirdische Invasoren haben die Erde überrannt und die Menschheit gemeuchelt, so die Vorgeschichte. Ein Wolkenumhangener Gipfel einer Pyramide, ZiGGURAT, ist der Schauplatz der letzten Schlacht, deren Ausgang von vornherein klar ist. Der Spieler wird den Kampf verlieren. Die Fragen und der Kern des Spiels: Wie lange kann sich der Spieler erfolgreich gegen die Invasoren zur Wehr setzen? Wer kann es auf der Welt am längsten und damit die Game-Center-Highscorelisten anführen?

Unbeweglich steht der bewaffnete und blondgelockte Held. Zwei Steuerungsmodi mit optionaler Zielhilfe stehen ihm zur Wahl. Im Präzisionsmodus zielt der Spieler über eine Fingerbewegung auf einem Schieberegler. Im Schleudermodus wird die Waffe durch eine Wischgeste entgegen der Zielrichtung geladen. Ein Loslassen feuert in beiden Fällen den Schuss ab, der die stetig in ihrer Bösartigkeit und Aggressivität zunehmenden Wellen von Angreifern zwischen die Augen treffen sollte. Je länger gezielt wird, desto schwungvoller und vernichtender fliegt das Projektil.

Der unvermeidliche Ausbruch des Chaos kommt schnell, die um sich ballernden Invasoren hüpfen auf und ab und besitzen einzig die angenehme Charaktereigenschaft, dass sie bei Ihrem Ableben in einer Explosion umliegende Eidgenossen mit ins Jenseits nehmen. Pixelgrafik, Chiptunes-Musik, intuitive Einhandbedienung, alle Elemente des Spiels fügen sich zu einem harmonischen Ganzen. Dass Einfachheit allerdings keinesfalls einfach oder lieblos ist, zeigt Tim Rogers in einem liebevoll ausgestalteten Promovideo hier. Happy Survival, denn ZiGGURAT ist schwer!

Rating: ★★★★☆