Test: On the Wind (Video)

Entwickler David Buttress (@DavidButtress), der für Rare an Titeln wie Banjo-Kazooie: Nuts & Bolts oder Conker: Live and Reloaded arbeitete, hat mit einem eigenen Studio, Don’t Step on the Cracks (@dontstep), den Sprung in die Selbständigkeit gewagt. Sein erster Titel, On the Wind, wurde auf der Basis der Unity-Entwicklungsumgebung programmiert. Angenehm originell übernimmt der Spieler die Rolle des Windes, der durch die Bäume fährt, Blätter durch die Luft wehen und Blumen sprießen lässt.

Der Windhauch folgt dem Weg des Fingers auf dem Touch-Screen. Sobald der Finger entfernt wird, stoppt der Spielfluss. Wie schnell und wie verworren der Wind in der horizontal scrollenden Landschaft weht, bestimmt der Spieler. Diese ist keinesfalls so platt und karg wie Nordfriesland, sondern von Hügeln und Tälern durchzogen, auf und in denen Bäume wachsen. Deren Blätter sollte der Wind im Vorbeifahren aufnehmen. Jede Berührung eines Blattes erzeugt einen Ton, der sich in das hintergründige Windrauschen fügt.

Grafisch wählt Buttress eine eigenwillige Mischung aus bisweilen störendem pixeligem Retro-Font und für Retina-Displays optimierten hochauflösenden Landschaften in eigenwilligen Farbkombinationen. Die Baumwipfel sind als Punkt-Matrix stilisiert, die Blätterwirbel hingegen ansprechend detailliert. Durch den Jahreszyklus mit seinen sich ändernden Zeiten und Farben muss der Spieler möglichst viele Blätter als Schwarm dirigieren, darf aber keinesfalls in der Landschaft hängenbleiben und das Laub verlieren. Wann immer der Blätterschwarm den Boden berührt sprießt eine Blume, aber auch einiges Laub bleibt auf der Strecke.

Das Spielprinzip und die Umsetzung der Steuerung sind einfach wie bestechend. Da die Landschaft während des Spiels generiert wird, gleicht keine Partie der anderen. Das Spielerlebnis oszilliert zwischen meditativ und hektisch. Dennoch ist On the Wind ein visuell ansprechender Zeitvertreib für Spieler, die originelle Titel wie flOw oder Flower auf dem iPad vermissen oder ein atmosphärisch ansprechendes Snake-Derivat suchen.

Rating: ★★★★☆