Test: Burnout Crash (Video)

Verbissene Duelle mit Ramm-Attacken, die in lautstarken farbenfrohen Explosionen und Blechlawinen müdeten. Ganztägig anhaltende infernalische Explosionsgeräusche, die zu hitzigen Auseinandersetzungen mit den Nachbarn führten. Trümmer, Blech und Explosionen. Mit jedem Teil der Burnout-Serie stopfte Criterion Games (@CriterionGames) so viel Arcade in das Rennspiel-Genre, bis daraus Action wurde. Und Explosionen. Nun hat Electronic Arts (@EAmobileDE) den XBL-Titel Burnout Crash für iOS-Geräte portiert und setzt auf eine einfache Erfolgsformel mit den Komponenten Kreuzung, Vollgas und Explosion.

Die gute Nachricht: Es gibt viel Crash. Die Zahl der Explosionen pro Minuten spielt in der Oberliga. Die schlechte Nachricht: Es gibt kein Burnout. Burnout Crash ist kein Arcade-Racer sondern ein der Burnout-Serie thematisch verwandtes Casual-Game, in dem ausnahmsweise keine liebreizenden Tiere sondern Autos dominieren. Zur Wiedergutmachung ist das Crash-Inferno mit Wahnsinn vollgestopft. Eine Geräuschkulisse als stünde man in einer Flipperfabrik. Die Geschehnisse inhaltlich unterstreichende Liederfetzen aus 80er Schlagern. Explosionen.

Das sich selbst beschleunigende Automobil folgt aus der Vogelperspektive dem Fingerzeig in eine befahrene Kreuzung, wo es zur Kollision geführt und Explosion gebracht wird. Vorbeifahrende Verkehrsteilnehmer werden in subsequenten Detonationen aus dem Verkehr gezogen, das eigene Wrack dabei gesteuert und erneut zur Explosion gebracht. Da capo al fine. Je höher der verursachte Schaden, desto größer die Belohnung. Andere Spielmodi verlangen, dass keine Fahrzeuge unzerkratzt von der Kreuzung entkommen oder möglichst hohe Schrottberge flammend bersten.

Tornados, Atomexplosionen, Feuersbrünste – man nimmt sich nicht ernst und das ist gut so, denn Burnout Crash hat mit der großen Serie nur den Namen gemein. Die fortwährende Zerstörung erfreut, nutzt sich aber nach längerem Spielen ab. Zu klein und niedlich sind die Autos, zu wenig druckvoll der Audio-Mix, als dass man bei derben Verschrottungen eine Miene verzöge. Alles in Burnout Crash ist auf Krawall gebürstet und schreit nach epileptischem Anfall. In der kurzfristigen Anfalls-Dosis ist der Titel dann auch am besten spielbar. Immer mal wieder. Aber nur in Maßen. Mit Explosionen.

Rating: ★★★★☆