Test: Disco Kitten (Video)

Mit Disco Kitten bringen Chillingo (@Chillingo) musikalischen Katzen-Content der IJ Software Company auf das iPad. Punka, die vom Spieler gesteuerte rhythmusbegeistertete Roboterkatze, wird in einem Reflexetest zu Elektroklängen über den Bildschirm gescheucht. Ziel ist es, Bunka, den tanzenergieghungrigen riesigen Kopf am Bildschirmrand, mit Tanzenergie zu füttern. Hierfür muss Punka in gefahrlosen Momenten vom Spieler vor energiegeladenen Säulen platziert werden, ohne dass sie vom Beat-Blitz getroffen wird.

Der himmlische Energiestrom füllt die Säulen, deren Füllstand Punka niedrig halten muss, denn laufen diese über, versteinern sie und die Spielrunde ist gelaufen. Eine kleine Plattform außerhalb der Spielfläche ist Punkas sicherer Hafen, doch die das Blitzgewitter füllt die Säulen in einer Geschwindigkeit, dass keine Atempause bleibt. Disco Kitten ist ein simpler, schnell schwieriger Reflexe-Test auf Minigame-Niveau, der immer wieder kurzzeitig unterhält, aber weder genug Tiefe noch genug Atmosphäre mitbringt, um zum Klassiker zu taugen.

Rating: ★★★☆☆