Test: Eager Beaver (Video)

Nach Orangen und mutierten Saurieren in Cover Orange und Expand it! schicken Chillingo (@Chillingo) in Konkurrenz zu FDG Entertainment in Eager Beaver von Gamagio (@gamagiogaming) einen Biber in das Rennen um den Thron der niedlichen Puzzlespiele. Nachdem der Damm gebrochen ist, muss Edgar Bieber mit Hilfe des Spielers die Fluten stoppen. Werkzeuglich gerüstet werden über einen horizontal beweglichen Greifarm Bauteile in das Flussbett versenkt. Die Stapelei mischt Jenga und Topple, jedoch kommen noch widrige Umwelteinflüse ins Spiel.

Zum einen behindert die Strömung das gezielte Stapeln der Wrackteile, zum anderen tummeln sich unter der Wasseroberfläche Fische, Minen und technische Einrichtungen, die Einfluss auf die Intensität der Strömung nehmen. Der Turmbau zu Atlantis lässt sich mit einem Finger bedienen, hieraus ergeben sich aber auch Fehlbedienungen, denn sobald der Finger nach dem Positionieren des Greifams gehoben wird, plumpst das Wrackteil ins Wasser. Eine niedliche wie unterhaltsame und fordernde Mischung aus Denkspiel und Fingerübung.

Rating: ★★★★☆