Seit einer Woche ist der die aktuelle Ausgabe der Stromstock iPad-Edition kostenlos im iTunes Store erhältlich – Zeit für eine kurze Rückschau.

Nach Erscheinen am Abend des 14. Juni dauerte es nicht einmal 24 Stunden, bis Stromstock iPad-Editio 02.2012 auf Platz 1 in der iTunes-Store-Kategorie “Spiele” stand. Die erste Ausgabe profitierte vom Erfolg und rückte auf Platz zwei nach. Apple war zudem so freundlich, die aktuelle Ausgabe in dieser Kategorie als “Neu und beachtenswert” zu klassifizieren und mit einem Banner zu bewerben.

Der Aufstieg in der überordneten Kategorie “Kultur und Unterhaltung” war steiniger. Vor allem, da die Zielgruppe und das Angebot breiter gefächert sind. Hier dauerte es bis zum 19. Juni, also knapp fünf Tage, bis sich die zweite Ausgabe gegen die Konkurrenz von Goethe und Leonardo Da Vinci durchsetzen und die Top-Platzierung in dieser Kategorie reklamieren konnte.

Dann überschlugen sich die Ereignisse. Beide Stromstock-Ausgaben kletterten über den Tag in die Top 25 der Gesamtcharts kostenloser Bücher. Am Abend des 19. Juni war das Sommermärchen dann geschrieben. Die zweite Ausgabe von Stromstock iPad-Edition saß auf Platz eins der kostenlosen Bücher im iTunes Store und hatte sowohl das iPad-Benutzerhandbuch als auch die 100 besten Fußball-Sprüche hinter sich gelassen – und das während der der Fußball-EM.

Zu danken ist diese Entwicklung sicher der wohlwollenden Berichterstattung der geschätzten Kollegen. So verwiesen App Gemeinde, iReviewT, App Ticker, Homawida, ebooks-lesenAppflussreiniger und iTaP in Beiträgen auf die neue Ausgabe oder taten das Erscheinen in ihren sozialen Netzwerken kund. Auch viele Hardware-Hersteller und Publisher waren so freundlich, das Erscheinen der Ausgabe ihren Anhängern in den Sozialen Netzwerken mitzuteilen.

Den Statistiken zur Folge wurde die zweite Ausgabe von Stromstock iPad-Edition nach rund einer Woche knapp 1.500 mal geladen. Die Bewertungen im iTunes Store sind überwiegend positiv. Mehr als 60 Leser vergeben im Durchschnitt 3,5 von 5 Bewertungspunkten. Hierbei sind 28 Leser restlos begeistert und vergeben die beste Bewertung. Unzufrieden sind 15 Leser, wobei sich diese über Gründe allerdings ausschweigen. Technisch scheint die Ausgabe reibungslos zu funktionieren, die einzige Supportanfrage konnte mit dem Verweis darauf, das Stromstock iPad-Edition für die Betrachtung im Querformat ausgelegt ist, gelöst werden.

Diese erste Bilanz stimmt höchst zufrieden, langsam tritt eine erste Sättigung des Marktes ein, da das Magazin große Teile der Leserschaft erreicht hat. Es bleibt aufregend und die Vorarbeiten zur dritten Ausgabe, deren Erscheinen für Mitte August geplant ist, laufen bereits an. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an alle, die zum Erfolg beigetragen haben – You know who you are!