Innovative Ideen in das Shooter-Genre einzubringen, ist eine Herakles-Aufgabe. Daher geht Luke Schneider von Radiangames (@radiangames) dieser Anstrengung aus dem und einen anderen Weg. Sein neuester Twin-Stick-Shooter Inferno+ bezieht Elemente aus mehreren fremden Genres ein. Wenngleich die Action bei Inferno+ klar im Vordergrund steht, finden sich Rollenspiel-Anteile, Bullet-Hell-Reflexetext und Orientierungsläufe im Labyrinth. Was sich verquer anhört, mischt sich zu einem homogenen und fließenden Spielerlebnis.

Das Genre der Dual-Stick-Shooter ist Schneider bestens vertraut. Mit Fireball SE und Ballistic SE brachte er farbenfrohe Explosions-Orgien in den App Store, bei denen der Spieler mit dem linken Daumen die Flugrichtung eines Raumschiffs, mit dem rechten Daumen die Schussrichtung der Bordkanonen bestimmt. So auch in Inferno+, das jedoch aufgrund der monochromatischen Hintergründe und texturlosen Formen anfangs vergleichsweise unansehnlich anmutet. Dieser Eindruck verfliegt jedoch, sobald der Spieler sein Schiff mit einer adäquaten Bewaffnung ausstattet.

Der Spieler wandelt mit einem von vier Raumschiffklassen auf verschlungenen Pfaden durch die Spielstufen, deren Konstruktion an Gauntlet erinnert. Es ist kein Weiterkommen möglich, bis Schlüssel gefunden und Laser-Tore aufgesperrt werden. Bonus-Areale und Geheimgänge laden zum Erkunden ein. Unterschiedlich stark persistente Feinde rücken dem Spieler permanent auf die Schutzschilde, Abschüsse und das Einsammeln von Bonusmarken lassen sich im Shop in bessere Ausrüstung und höhere Erkenntnislevel investieren, die das Schiff zu einer fliegenden Festung macht. Erfreulich, dass Schneider auf In-App-Melkerei verzichtet.

In den höheren der 40 Spielstufen und bei ausgebauter Bewaffnung entfaltet Inferno+ dann seine volle neonfarbene Grafik-Pracht, die dem Namen des Spiels alle Ehre macht. Die in weitläufigen Arenen stattfinden Boss-Kämpfe sind durchweg fair. Wer scheitert, versucht es mit einer andere Schiffsklasse und abgeänderter Bewaffnung. Die wirkliche Herausforderung wartet im New Game+ Modus, der sich nach dem Durchspielen öffnet. Projektile Hagelschauer wie in Bug Princess 2 Black Label und brutale Schwierigkeit stehen auf der Tagesordnung. Inferno+ schöpft die Sahne von Gauntlet, Pac-Man, Osmos, Geometry Wars und DoDonPachi ab. Das Ergebnis ist: Fett!

Rating: ★★★★½