Seit 2008 sammeln die Gebrüder Klüsener Müll in Form abgelegter Feuerwehrschläuche und schenken diesem als Notebook-Tasche, Schreibmappe oder Geldbörse ein neues Leben. Den Produkten mit kurzen amerikanischen Männernamen wie Scott, Pete oder Fred sieht man ihre Herkunft an: auf rotem, weißem oder schwarzem Schlauch finden sich Kennziffern und DIN-Nummern, die jedes Stück zu einem Unikat machen. Jüngstes Mitglied in der Familie von Feuerwear (@Feuerwear) ist Rick. Die iPad-Hülle im Klappformat vereint alle Vor- und Nachteile in sich, die das Recycling-Material mit sich bringt.

Der erste und bleibende Eindruck mit Feuerwear erfolgt über die Haptik. Das Material ist, wenngleich vielfach gereinigt, so derbe, dass sich Hamburger-Modelabels warm anziehen müssen. Die Außenseite aus gebrauchtem und gereinigtem Feuerwehrschlauch verleiht Charakter und Einzigartigkeit – in der Flut erhältlicher iPad-Hüllen ein Alleinstellungsmerkmal mit Leuchtturm-Funktion. Das Material ist grundsolide, wasserdicht aber auch sperrig und schwer. Mit letzterem Aspekt muss man sich bei allen Feuerwear-Produkten arrangieren, wenn eine dauerhafte Partnerschaft entstehen soll.

Das iPad wird mit einer Längsseite unter zwei Schlaufen fixer Länge geklemmt, die andere Längsseite durch zwei flexible Streifen eingehängt. Der weiche wie rutschfeste Untergrund hält das iPad unverrückbar an seinem Platz, sorgt aber auch dafür, dass die Rückseite frei von Kratzern bleibt. Alle Bedienelemente bleiben zugänglich, lediglich die Bedienung der Lautstärkewippe bleibt Menschen mit winzigen Fingern vorbehalten. Ein hübsches Detail ist die eingestanzte Öse in der Rückseite, die der Kamera freie Sicht verschafft.

Im Deckel ist ein Magnet eingearbeitet, so dass Rick den Sleep/Wake-Modus des iPad unterstützt. Mittels einer Klett-Lasche auf der Rückseite lässt sich der umgeschlagene Deckel in Position fixieren, so dass Texteingaben und Betrachten von Videos im Querformat möglich werden. Besonders wer einen ruppigen Umgang mit seinem iPad pflegt, wird mit dem robusten Rick warm werden, denn die überstehenden robusten Säume schützen bei kleinen Stürzen. Die schwer verwüstlichen Unikate können zum Preis von 69 Euro direkt beim Hersteller oder bei Amazon bestellt werden.

Vielen Dank an Pat Scheidemann für die Fotos.