Test: Electric Tentacle (Video)

Unter der Obhut von Chillingo (@chillingo) wandeln unit 9 apps (@unit9) auf epiletisch-elektrisch-hetischen Pfaden. Electric Tentacle (App Store) ist ein Endless-Runner, bei dem der Spieler einen auf Nano-Größe geschrumpften, durch eine psychedelische Landschaft treibenden und Elektroblitze verschießenden Panda lenkt. Begleitet von enervierender Musik, die Nyan Cat zur Ehre gereicht, versucht das Pelztier seinen Häschern zu entkommen, nicht an der Umgebung hängen zu bleiben und möglichst vielen tierischen Kollegen den Weg in die Freiheit zu ebnen, um ganz nebenbei einen Highscore zu erspielen.

Per Tipp auf den Bildschirm schleudert der Nano-Panda Blitze, entlang derer er sich, wie an einem Gummiband, fortbewegt. Im Flottenverbund mit befreiten Tier-Kollegen wird das Lenken zur schwammigen Herausforderung. Anrückende Gegner werden kurzerhand weggeblitzt und Extras eingesammelt, um den Punktemultiplikator in die Höhe zu treiben. All das ist so kurzweilig und nett wie Disco Kitten, allerdings ist der Titel von perfider In-App-Penetranz verseucht – die Kosten für ein Continue erhöhen sich mit dem Erfolg der Spielrunde – dass es einem die Niedlichkeit verleiten kann.

Rating: ★★★☆☆