Test: God of Blades (Video)

Die erste iOS-Produktion von White Whale Games (@whitewhalegames), God of Blades (App Store), ist eine Mischung aus Free-Running-Game und Schlachtfest. Ein untoter König ersteht auf, um mit Waffengewalt in einer malerisch-psychedelischen Fantasy-Landschaft für Ordnung zu sorgen. Über Wischgesten in drei Richtungen führt der Astral-Regent Hiebe aus, mit denen er ihm von rechts entgegenstürmende Feinde niederstreckt. Im richtigen Moment die Klinge zu führen ist die Kernmechanik, die allerdings im Spielverlauf keinerlei Variation erfährt.

[gallery, exclude=”4049″]

Mit seinem eintönigen Spielprinzip, das dem von Infinite Warrior (App Store) sehr ähnlich ist, lockt God of Blades niemanden hinter dem Ofen vor. Allerdings ist die Gestaltung der Spiellandschaft den Entwicklern hervorragend gelungen und trägt zumindest kurzzeitig über die Stumpfsinnigkeit der Wischerei hinweg. Auch die innovative Foursquare-Integration, eine überschaubare Variation von Schwertern sowie ein Endlos-Modus, in dem es darum geht möglichst lange zu überleben, helfen nicht weiter. God of Blades ist nicht mehr als ein Augenschmaus für Anspruchslose.

Rating: ★★½☆☆