Mit dem abgedrehten Rennspiel Jet Car Stunts zeigten True Axis (@trueaxis), dass sie sich im dreidimensionalen Raum bestens zurechtfinden. Die jüngste Produktion, True Skate, nimmt sich ernster. Wie der Name suggeriert, geht es den Australiern darum, Skateboarding möglichst realitätsnah erfahrbar zu machen. Wer also die Frustration und das Scheitern erleben möchte, die den Weg zu einem gestandenen Trick bereiten, anstatt realitätsferne 960-Grad-Drehungen mit dem Rollbrett in Halfpipes im Weltraum durchzuführen, ist bei True Skate goldrichtig. Simulationen sind, wenn aus Spaß Ernst wird.

Das Spielfeld erstreckt sich über lediglich einen Parcours, aber der ist bestens mit Rails, Ramps & Co. ausgestattet. Zu Beginn muss der Spieler Grundtechniken meistern, wobei bereits ein Kickflip Fingerspitzengefühl erfordert: Den Zeigefinder auf dem Brett wird mit dem Mittelfinger in streichenden Bewegungen Schwung geholt; der Zeigefinger streicht dann schwungvoll über den Tail des Skateboards, das sich in die Luft erhebt; mit dem Mittelfinger streicht man derweil horizontal über das Brett, dass sich entsprechend der Schwung des Fingers dreht. Anspruchslos ist anders.

Wie in der Realität vergehen viele Stunden, bis man sich mit dem Rollbrett sicher und elegant über den Parcours bewegt. Nach den Tutorial-Missionen darf der Spieler später Aufgaben erfüllen, die in der Regel aus Tricks bestehen, die in einer bestimmten Häufigkeit ausgeführt werden müssen. Hinsichtlich der Präsentation gibt es nichts zu beanstanden, wie auch beim Spielgeschehen halten sich True Axis mit Spielerei zurück. Lichteffekte und Schattenwurf machen, wie die ganze Rollerei, einen realistischen Eindruck.

True Skate weist zahlreiche Parallelen zum Fingerboarding auf. Im Grunde es ist eine sogar die digitale Fortführung dieses Sports. Die Regeln von True Skate sind klar: Wer hart trainiert, der darf sich später in seinem Können sonnen – ohne über zerschundene Kniegelenke und zahllose Narben jammern zu können oder dürfen. True Skate ist kein Titel für Jedermann – Man muss wollen, um True Skate schätzen zu können. Bar dessen ist es die beste Fingerboard-Simulation, die bislang erschienen ist.

Rating: ★★★★☆