Der Mann hinter dem vielumjubelten Twitter-Client Tweetie, Loren Brichter, hat nach dem Verkauf seiner App an Twitter lange die Füße still gehalten und sich der Entwicklung seines ersten Spiels gewidmet. Letterpress von atebits (@atebits) greift das Spielprinzip von Words with Friends auf, vereinfacht es aber und erlaubt zudem auch jenseits von Facebook und Zynga Buchstabenduelle mit Freunden und Unbekannten. Herausgekommen ist einer der besten asynchronen Mehrspieler-Titel für Wortakrobaten.

Auf einer 5×5 Felder großen Buchstaben-Matrix markieren zwei Spieler rundenweise englische Worte, die in der Farbe des Spielers eingefärbt werden. Das Spiel endet, wenn alle Felder eine Farbe haben, Gewinner ist der Spieler mit den meisten eingefärbten Feldern. Färbungen sind nicht von Dauer, Spieler können gegnerische Felder zurückerobern, indem sie diese in eigene Worte einbauen. Buchstaben lassen sich längerfristig färben, indem diese mit gleichfarbigen eingemauert werden.

Die Verbindung mit anderen Spielern erfolgt über Game Center. Per Push-Benachrichtigung informiert die App über die Herausforderer und wenn immer der Spieler in einer laufenden Partie an der Reihe ist. Es lassen sich mehrere Partien parallel gegen Unbekannte spielen. Wer gegen mehrere Freunde gleichzeitig antreten möchte, muss diese Funktion zum Preis von 89 Cent als In-Game-Kauf freischalten. Nach dem Kauf der Vollversion lassen sich dann zudem andersfarbige Hintergründe einrichten.

Die Einfachheit von Letterpress ist zugleich seine großer Stärke. Das Spielprinzip ist schnell erfasst. Bereits nach kurzer Zeit bemüht man sich nicht nur um lange Worte sondern strategisches Vorgehen. Es macht Spaß, dem Gegner besetzte Felder abzuluchsen und die eigenen Felder einzumauern. Auch Spielfeld und Bedienung sind so minimalisitsch und selbsterklärend, dass man schnell übersieht, wie viel gestalterische Arbeit auch in diese Programmteile fließen – eine zuschaltbare Chat-Funktion wäre ein willkommenes Extra. Letterpress ist mit Fremden wie Freunden ein immer wieder kurzweiliges Vergnügen.

Rating: ★★★★½