Test: My Little Hero HD (Video)

Auf verwundenen Pfaden schafft es My Little Hero HD erneut in den App Store. Nachdem sich NCsoft (@ncsoftteam_de) als Publisher versuchten, kümmern sich nun die dänischen Entwickler ACNE Play (@acneplay) selbst um ihr Werk. Wie im Kinderbuchklassiker Wo die wilden Kerle wohnen von Maurice Sendak unternimmt der minderjährige Held in diesem Plattformer eine Reise in eine Traumwelt. Das Tor ist der Kleiderschrank in seinem Kinderzimmer. Bewaffnet mit einem Holzschwert und geschützt durch einen Helm aus Pappkarton macht sich der Knabe auf den Boogeyman zu stellen.

Der Zwerg in Nachthemd und Pappkarton kämpft sich durch vier düstere Traumwelten bis in das Reich des Boogeyman, der das Lieblingskuschelhasen Pinky entführt hat. Die Spiellandschaft in ansprechendem 3D wird von schräg-oben dargestellt, die Steuerung erfolgt über einen nicht verstellbaren virtuellen Joystick und virtuelle Knöpfe, mit denen das Holzschwert geschwungen und später Taschenlampen, Schleudern und anderes leichte Gerät bedient wird, um die feindlichen Bewohner der Traumwelt zu verscheuchen. Untermalt wird das ganze von angenehmen dudelnder Musik, die an Grim Fangango erinnert.

Grafisch sind Parallelen zu Paper Monsters und Lume HD offensichtlich. Spielerisch erinnert My Little Hero HD ein wenig an Swordigo, wenngleich die Adventure-Elemente hier deutlich zurückstehen. Die von Besiegten hinterlassenen Knöpfe lassen sich in den Ankauf von Lebensenergie und besserer Ausrüstung investieren. Eingestreut in die die weitläufigen aber linearen Landschaften sind sporadische Schalterrätsel. Zudem ist in jeder Spielstufe ein Kuscheltier versteckt. Plattformer Hausmannskost ohne große Beanstandungen.

Was My Little Hero HD auszeichnet, ist eine spielerische Flutschigkeit, die aus dem Zusammenwirken solider Spielmechanik und ansprechender Präsentation resultiert und die den Titel zur perfekten Sonntag-Nachmittag-Unterhaltung prädestiniert. Kleine Schnitzer erlaubt man sich lediglich bei der Perspektive, die hin und wieder etwas uneinsichtig ist und der nicht anpassbaren Steuerung. Auch ein paar weitere Rücksetzpunkte hätten der Frustprävention gut getan. Dennoch ist My Little Hero HD ein leibreizender Plattformer, den keiner ungespielt lassen sollte.

Rating: ★★★★☆