Test: Aliens vs. Humans (Video)

Wenn es so weit ist, dann wird es kein Kaffeekränzchen. Wenn es intelligentes Leben aus dem All auf die Erde verschlägt, da sind sich Mars Attacks, Krieg der Welten und Independence Day einig, dann knallt es. Was zu tun ist, wenn es so weit ist, konnte man bereits in 1990er Jahren in X-COM: Enemy Unknown am Heimcomputer durchspielen, jüngst erfuhr der Strategie-Klassiker von Mythos Games und MicroProse eine vielgelobte Neuauflage für Heimkonsolen. Verehrung für X-COM spürt man auch in Aliens vs. Humans [App Store] (@aliensvshumans), dass die strategische Schlacht gegen außerirdische Invasoren auf das iPad bringt, in jedem Pixel.

Nachdem die Außerirdischen auf der Erde gelandet sind, befehligt der Spieler einen Trupp von Soldaten, die in 25 Missionen die Invasoren zurückschlagen müssen. Rundenweise nehmen Soldaten und Aliens ihre Bewegungen und Aktionen vor. Jeder Soldaten hat pro Runde ein Punktekonto, dessen Inhalt für Bewegung und Angriff aufgewendet wird. Der Spieler erkundet das abwechslungsreiche Terrain, spürt die Aliens auf, bringt seine Truppen in strategisch günstige Stellung und sorgt mittels Granaten und Projektilwaffen dafür, dass wieder Friede auf Erde herrschen kann.

Die Missionen werden zusehends komplexer, schwieriger und umfangreicher, es kann jedoch jederzeit gespeichert werden. Außerirdische verstecken sich in Häusern und dem Schutz der Dunkelheit. Neben dem Kampf obliegt dem Spieler zudem die Verwaltung: welche Soldaten in den Einsatz gehen, welche Bewaffnung verwendet wird, das Errichten von Basen und erforschen neuer Waffen. Damit nicht genug, können Spieler eigenständig Missionen gestalten. Bei all diesen Aufgaben bleibt Aliens vs. Humans jedoch spannend, denn wenn die Außerirdischen am Zug sind, findet dies unter Ausschluss des Spielers statt, der lediglich die Kampfgeräusche hört.

Die Detailgenauigkeit ist beeindruckend, bis zum Namen der Soldaten lässt sich vieles feingranular einstellen. Auf der anderen Seite verkommt Aliens vs. Humans zu einer Tipp-Orgie, jede Aktion führt über Menüs und Untermenüs. Ungeduldige werden mit Aliens vs. Humans daher keine Freunde haben. Strategen mit ästhetischem Anspruch monieren zurecht, dass Schriftgröße und Menüführung umfangreiche Möglichkeiten zur Verbesserung bieten. Zudem ist Aliens vs. Humans wenig ansehnlich! Aber all das wiegt wenig gegen Anspruch und Tiefe des Titels. Näher ran an X-COM kommt man auf dem iPad nicht.

Rating: ★★★★½