Test: Freeze! – Die Flucht (Video)


Mit Freeze! – Die Flucht [App Store] bringt der Hamburger Spieleveteran Andreas von Lepel mit seinem Team Frozen Gun (@FrozenGunGames) einen Puzzle-Titel in Limbo-Optik auf das iPad. Der namenlose Held des Titels, ein schädelloser Augapfel, wurde von einem bösartig angespitzten Greifhaken aus seinem Alltag gerissen und in eine winzige Zelle, genauer eine Abfolge bildschirmgroßer Spielstufen gesperrt. Durch Drehen der Spielwelt muss der Spieler das pupillige Wesen aus labyrinth-artigen Gefängnissen voller Stacheln und anderer Widerwärtigkeiten befreien.

Verbündete sind die Schwerkraft und die namensgebende Freeze-Funktion, mit deren Hilfe die Wege in die Freiheit gebahnt werden. Die Spielmechanik erinnert stark an die von Grabbity, die Eingabemethode und die Freeze-Funktion bedeuten jedoch einen wesentlich Unterschied. Per Knopfdruck lässt sich das Spielauge einfrieren, die Gegner bewegen sich jedoch weiter und auch die Spielwelt lässt sich drehen. Durch geschicktes Timing lassen sich so ansonsten unüberwindbare Stellen meistern und der Weg an Gegnern vorbei bahnen.

In einigen Spielstufen wird das Fortkommen dadurch erschwert, dass nur eine begrenzte Zahl an Freezes zur Verfügung steht. Doch mit Überlegung und sparsamem Einsatz, lassen sich auch diese meistern. Der Titel enthält 25 spielbare Levels, weitere Spielstufen können nachträglich gekauft werden. Im Gegensatz zu Grabbity, das durch Drehen des iPads und den Beschleunigungssensor gesteuert wird, geht das Drehen der Spielwelt mit einem Finger in Freeze besser und vor allem präziser von der Hand und beugt Frust vor.

Kleine kosmetische Mängel und fehlende Soundeffekte trüben den Spaß ein wenig. Bei aller Schönheit der grauschwarzen Optik wirkt diese über längere Spielstrecken fad. Eine Handvoll Effekte abseits einer permanent durch den Hintergrund flatternden Fledermaus täten dem Titel gut. Grundsätzlich jedoch macht die von Todesfallen durchzogene Knobelei kopfzerbrechenden Spaß. Neben Überlegung ist immer wieder auch Timing gefragt und die Freeze-Funktion sorgt für strategische Abwechslung.

Rating: ★★★½☆