Test: The Bowling Dead (Video)

Offenkundig ist man bei Activision Mobile Publishing (@Activision) der Meinung, es gäbe nicht genug Zombie-Spiele. Oder aber man vertritt den Standpunkt, man könne eine Bowling-App nicht ohne Zombies an den iPad-Nutzer bringen. Oder aber man versucht auf der auslaufenden Walking-Dead-Welle zu reiten. Die verquere Mischung The Bowling Dead [App Store] von Slant Six Games (@SlantSixGames) ist das Freemium-Geschenk für alle, die von Untoten und dem Sport mit den harten Kugeln nicht genug bekommen können. In schlecht beleuchteten Gassen erwehrt sich der Spieler einfallende Zombie-Horden mit Bowling-Kugeln.

Entgegen dem inhaltsverwandten Pro Zombie Soccer [App Store] geht bei The Bowling Dead mit mehr Schwung zur Sache. Die Bowlingkugel wird mit einem vorwärtsgerichteten Fingerschnipps entlassen, je länger die Kugel vorab festgehalten wurde, desto desaströser der Schaden an den Untoten, die die Rolle der Pins übernehmen. Kommen die Untoten aufgrund schlechter Würfe oder Mangel an Munition zu nahe, kommt es zum Kampf auf Leben und Tot: Mit Wischgesten über durch Pfeile angezeigte Bereiche wird der Zombie in handliche Teile zerlegt, bevor er den Spieler zerbeissen kann.

Durch geschicktes Zombie-Bowlen erspieltes Geld lässt sich in ein umfangreiches Sortiment an Spezialkugeln investieren, die Untote zerbomben oder in schrägen Disco-Moves tanzen lassen. Auch das Arsenal der Nahkampfwaffen sowie bessere Wurftechniken lassen sich erkaufen. Auch hier lässt sich das Arsenal durch In-App-Käufe vorschnell aufstocken, notwendig ist dies jedoch nicht. Im Spielverlauf kompliziert sich das Geschehen. Unförmige Zombieblobs benötigen mehrere Treffer und zwischenzeitlich attackieren die Untoten den Spieler von beiden Seiten der Gasse, so dass an zwei Fronten gekämpft werden muss.

SlantSixGames liefern ein schwarzhumoriges Casual-Spektakel ab. Markige Sprüche, eine Energieanzeige, die sich durch das Austrinken von Bierdosen auffüllen lässt und absurde Ideen sorgen für kurzweilige Unterhaltung. Wenngleich Freemium, halten sich Aufforderungen zum Nachschießen von Geld in Grenzen. Der Schwierigkeitsgrad ist angenehm balanciert, wenngleich zum Einkauf potenter Kugeln etwas grinden erforderlich ist. The Bowling Dead ist ein grafisch hervorragend umgesetzter, humorvoller und kurzweilig unterhaltsamer Titel, der eine frische Brise über das mittlerweile abgegraste Zombiefeld wehen lässt.

Rating: ★★★★☆ 

http://www.youtube.com/watch?v=USGXdAY8QoI