Test: Anomaly Korea (Video)

AnomalyKorea_00Nach rund einem Jahr ziehen 11 bit studios (@11bitstudios) und Chilingo (@chillingo) wieder gemeinsam in die Schlacht. Anomaly Korea [App Store] ist der Nachfolger des gefeierten Strategie-Titels Anomaly Warzone Earth [App Store], der nach der iOS-Veröffentlichung auf zahlreiche Konsolen portiert wurde. Wesentlicher Grund für den Erfolg war die Andersartigkeit des Spielprinzips: Als Tower-Offense-Spiel drehten 11 bit studios den Spieß um und konnten sich so aus der Masse der seinerzeit höchst populären Tower-Defense-Spiele abheben.

AnomalyKorea_01Als Befehlshaber über Militäreinheiten arbeitet der Spieler den Schlachtplan aus. Auf der Karte des Kampfgebiets legt er den Weg fest, den der Trupp nehmen soll, um möglichst unbeschadet zu bestehen. Der Weg ist hierbei nicht frei wählbar, sondern muss entlang Straßen verlaufen. Kreuzungen bieten Möglichkeiten die Route zu ändern. Gesäumt sind die Straßen von einer Vielzahl verschiedener Geschütztürme, die den Konvoi unter Beschuss nehmen. Weiteren Einfluss nimmt der Spieler durch die Zusammenstellung des Trecks aus verschiedenen Fahrzeugtypen. Neu hinzugekommen ist der schwere Panzer Horangi.

AnomalyKorea_02Zwischenzeitlich wirft ein Geschwader Alliierter Gegenstände ab, die der Mission hilfreich sind und die auf dem Schlachtfeld positioniert werden müssen. Diese erhöhen die Kampfkraft, stellen Panzerung wieder her, tarnen den Konvoi oder verwirren den Feind kurzfristig. Sollte eine Einheit dem Beschuss dennoch zum Opfer fallen, lässt sich im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten Nachschub aus der Luft anfordern. Trotz sorgfältiger Planung sorgen die Schlachten immer wieder für kurzfristige Hektik-Attaken, in denen schnelles Handeln und Umdenken erforderlich ist.

AnomalyKorea_03Wer sich durch die 12 Einzelspieler-Misionen taktiert hat, kann sein Können in Kriegskunst-Missionen unter Beweis stellen. Hier führt bereits der Verlust einer Einheit zum Spielende. Die Präsentation ist wie beim mit dem Apple-Design-Award ausgezeichneten Vorgänger überdurchschnittlich ansprechend und generell bleiben die polnischen Schuster bei ihren Leisten und setzen auf aus dem Vorgänger Bewährtes. So mutet Anomaly Korea denn eher wie ein Mission-Pack für den Vorgänger, denn wie vollwertiger Nachfolger an. Dennoch ist Anomaly Korea rundum empfehlenswerte Unterhaltung für Taktiker.

Rating: ★★★★☆