Test: Wave Trip (Video)

WaveTrip00Die drei Schotten von Lucky Frame (@lucky_frame) haben ein Herz für Musik und schräge Spielideen. Das haben sie in der Vergangenheit mit Pugs Luv Beats [App Store] und Bad Hotel [App Store] bewiesen. Auch die jüngste Produktion, Wave Trip [App Store], enttäuscht Freunde verrückter Musikspiele nicht. Der Spieler übernimmt die Kontrolle über ein abstraktes geometrisches Wesen, das mittels der Kraft der Musik seine Freunde retten muss. Spielerisch manifestiert sich diese Prämisse in einer Kombination aus Tiny Wings [App Store] und BIT.TRIP BEAT HD [App Store].

WaveTrip01 Allein gelassen folgt die Spielfigur dem Ruf der Schwerkraft, durch einen Druck auf das Display stößt sich die Spielfigur ab und gewinnt an Auftrieb. In diesem stetigen Auf und Ab bugsiert der Spieler seinen geometrischen Schützling durch die selbsttätig scrollenden Spielstufen, in denen orangefarbene und blaue Objekte auf Berührung warten und diese mit Klängen quittieren. Während erstere zu befreiende Freunde symbolisieren sorgen letztere dafür, dass sich der Bonus-Multiplikator erhöht. Spaßig wird das Treiben durch die akustische Dimension.

WaveTrip02Mit jeder Berührung von Freunden und Multiplikatoren erklingen Töne, die sich bei geschicktem Spiel zu einem ohrenschmeichelnden Crescendo steigern. Dem die Geschicklichkeit fordernden Vergnügen im Weg stehen rote Objekte, die bei Kontakt den Multiplikator zurücksetzen und mittels eines von zwei Schutzschilden vor dem Kollisionsfall aus dem Kosmos geblasen werden müssen. All das spielt sich viel flüssiger als es sich beschreiben lässt und die absurden Hintergrundlandschaften der 17 Spielstufen komplettieren den Wahnsinn.

WaveTrip04Vorrangig richtet sich Wave Trip an Highscore-Jäger mit einem Faible für elektronische Klänge und schräge Spielideen. Der karge Umfang relativiert sich aufgrund des Vorhandenseins eines Editors, mit dem Spieler selbst zu Weltenbauern werden und andere an ihren Kreationen teilhaben lassen. Wie die anderen Lucky-Frame-Produktionen oder Titel wie Arranger ist Wave Trip ein Nischenprodukt für besondere Geschmäcker, für Spieler die es weniger auf teleologisches Durchspielen anlegen, sondern ein Spiel als eine ziellose Reise um des Reisens Willen begreifen können.

Rating: ★★★½☆