Test: Puzzle Restorer (Video)

PuzzleRestorer_00Raimon Zamora und Mariola Mauricio von Gavina Games (@RaimonZamora) haben ein Faible für Kopfnüsse. Nach dem kniffligen Qvoid [App Store] werden die grauen Zellen der Spieler nun mit Puzzle Restorer [App Store] auf die Probe gestellt. Der Spieler darf sich als Assistent des Pixel-Restaurators Victor Ninot verdingen und beschädigte Kunstwerke reparieren. Der Haken an der Sache: Die Ressourcen sind knapp und Restaurationstechnik rigide. Knobelfreunde erwartet eine Synapsen-zermürbe Mischung aus Picross-Artwork und Line-Drawing-Game.

PuzzleRestorer_01Bei jedem der zu rettenden Bilder steht dem Spieler ein kleines Polaroid zur Verfügung, dass zeigt, wie das Endergebnis auszusehen hat. Mit dem Finger nimmt der Spieler eine Farbe auf und füllt ausgeblichene Flächen der gerasterten Leinwand, muss hierbei aber in einem gleichfarbigen Feld enden. Knifflig ist hierbei nicht nur, dass der Farbvorrat begrenzt ist, sondern sich Farben beim übereinander-Malen mischen. Nach einfachen monochromen Bildern sieht sich der Spieler im Verlauf mit komplexen Farbgebilden konfrontiert, die viele Anläufe benötigen.

PuzzleRestorer_02Hilfreich ist vor allem in höheren Spielstufen, dass sich Züge zurücknehmen lassen. Wer die Restauration eines Bildes zunächst theoretisch ergründen und anschließend mit wenigen Pinselstrichen umsetzen möchte, hat sich viel vorgenommen. Statt dessen empfiehlt sich ausprobieren, denn das Farbspiel sorgt schnell für synaptische Verknotungen. So stellt sich dann auch bei Spielern, die nicht willens oder in der Lage sind, Spielzüge im Voraus zu planen bald Frust ein, wenn sich Puzzle Restorer trotz der schlichten Anmutung als echte Kopfnuss herausstellt.

PuzzleRestorer_03Die 100 enthaltenen Spielstufen teilen sich zu gleichen Teilen auf unterschiedliche Schwierigkeitsgrade auf, die sich jedoch erst nacheinander erschließen. Untermalt wird die Knobelei durch gefällig dudelnde Musik, die jedoch besser in ein Dorf in Hyrule passt, und überdies schnell nervig wird, sich jedoch unabhängig von den Spielgeräuschen abschalten lässt. Wer sich gerne an Titeln wie Zen Bound 2 [App Store], Trainyard [App Store] oder English Country Tune [App Store] die Zähne ausbeißt, bekommt mit Puzzle Restorer neues Futter, Frustresistente sollte jedoch Abstand nehmen.

Der Stromstock meint:
★★★☆☆