OtterDefenderMini01Bei OtterBox (@otterbox) hat man stets eine Hand am Puls der Zeit. So zählten die Amerikaner mit der Hang zur Unzerstörbarkeit denn auch zu den ersten Anbietern, die mit einer Hülle für das iPad mini am Start waren. Wie auch andere Hersteller erfindet man das Rad nicht neu, sondern wandelt auf ausgetretenen Pfaden und setzt auf Bewährtes. Mit der Defender-Hülle für das iPad mini zeigen OtterBox, dass auch keine iPads großen Schutz verdienen. Ein Schutzpanzer aus Gummi und Kunstoff rollt durch die Welt.

OtterDefenderMini02Der grundsätzliche Aufbau und damit das grundsätzliche Paradox sind das gleiche wie bei der vor knapp einem Jahr getesteten Defender-Hülle für das iPad. Alle Leichtigkeit und Handlichkeit des iPad mini – die es vom großen Bruder als Kaufgrund positiv abheben – schwinden, dafür macht auch das mini-Defender seinem Namen alle Ehre und schützt das Junior-Tablet vor Stürzen von der Tischkante, Steinschlag oder Regen. Das Display ist dabei durch eine transparente Folie geschützt, die in die Hülle integriert ist. Nicht nur wer in widrigen Witterungen wandern geht, wird diese Qualitäten zu schätzen wissen.

OtterDefenderMini03Zunächst wird das iPad mini in ein passgenaues Snap-On-Hardcase gebettet. Anschließend sorgt ein Gummi-Mantel für einen Schutz der Rückseite und der Seitenteile. Fast alle Schnittstellen sind fortan unter Kunststoff verborgen, können allerdings bei Bedarf mit der Drehung eines Daumennagels frei gelegt werden. Allein Lautsprecher, Mikrofon sowie die beiden Kameralinsen bleiben frei. Die dritte Ebene der Panzerung bildet ein aufklippbares Hartplastik-Schild. Wird das iPad nicht verwendet, bleibt das Display komplett verdeckt und im Reisegepäck bestens geschützt. Alternativ lässt sich dieses an der Rückseite angedockt lagern oder dient als Ständer in verschiedenen Positionen.

OtterDefenderMini04Mehr Schutz als ein Defender Case kann man sich für das iPad mini nicht wünschen, allerdings wird das vorher so leichte Gerät durch die Schutzpanzer zum Dickerchen. Wo sich eine Tür schließt, öffnet sich einen andere. Die Disqualifikation vom Schönheitswettbewerb eröffnet einen Job auf der Baustelle, der Bohrinsel, als Navigator beim Wandern oder mitten in der Wüste. Zudem ist OtterBox zu Gute zu halten, dass man bei aller Klobig- und Klotzigkeit eine hervorragende Figur macht, denn auch im Defender Case sieht das bestgeschützte iPad mini schickt aus. Zum Preis von etwa 45 Euro gibt es das Case bei unter anderem, bei Amazon. Wenig Oberflächliche, die richtig viel Schutz suchen, werden damit richtig glücklich.

Vielen Dank an Pat Scheidemann für die Fotos.