KnittedDeer00Es muss nicht immer Retro sein. Bei aller Liebe zur Pixelart tut es gut zu sehen, dass Entwickler auch jenseits einfarbiger Klötzchen Wege finden, einen harmonischen Kompromiss aus Design und Aufwand einzugehen. Mandragora Team (@MandragoraTeam) bekennen sich mit Knitted Deer [App Store] zum Strick. Das ist nicht gänzlich originell, denn schließlich hantierte schon der allseits beliebte Kirby mit einem magischen Garn. Doch hier treibt man es etwas weiter, denn der von Crescent Moon Games (@CM_Games) produzierte Titel spielt auf einem Rentierpullover – und in der Hölle. An die Nadeln, fertig los!

KnittedDeer01Spielerisch könnte es simpler kaum sein. Das Strickvieh trabt ganz Endless-Runner selbsttätig los, der Spieler kümmert sich per Tipp auf die linke Bildschirmhälfte darum, dass Hindernisse und Feinde übersprungen werden. Der einem Doppeltipp folgende Doppelsprung lässt auch aufgetürmte Hindernisse überwindbar werden. Zudem ist das scheue Wildtier keinesfalls so schüchtern wie seine realweltlichen Artgenossen. Über die rechte Bildschirmhälfte ballert der Geweihträger drauf los und mäht alles Lebendige um, das ihm entgegenkommt.

KnittedDeer02Ist eine Kollision mit Feind oder Hindernis unausweichlich, ist der Spaß keinesfalls vorbei. Statt dessen geht es südlich des Spielgeschehens ab in die Hölle. Am Spielprinzip ändert sich nichts, allerdings ist Satans Vorgarten von bösartigeren Feinden und Hindernissen voll. Kein Weg führt mehr zurück, die nächste Kollision hat das Spielende zur Folge. Analog kann das Rentier einen Abstecher in den Himmel machen. Als Belohnung für langes Durchhalten erhält die gehörnte Spielfigur Münzen, die sich im Spielshop in Fähigkeiten und Waffen tauschen lassen.

KnittedDeer03Spielerisch ist Knitted Deer karge Standardkost – zudem solche, die bei anderen Genrevertretern wie Polara köstlicher angerührt ist. Das Waffensystem ist eine nette spielerische Dreingabe, reicht aber nicht aus, um den Spieler bei der Stange zu halten. Dafür entschädigt allerdings die originelle Präsentation, die der maßgebliche Kaufgrund für Knitted Deer ist. Zudem sorgt der Umstand, dass die Spielstufen zufällig generiert werden für Wiederspielwert. Kein Dauerbrenner, aber ein unterhaltsamer Zeitvertreib zum vorzeigen, den die russischen Entwickler stetig weiterentwicklen möchten.

Rating: ★★½☆☆