Epoch00Prinzession Amelia ist weg. Ein grundsätzlich ärgerliches Faktum – ganz besonders unangenehm wird der Umstand allerdings, wenn man als Leibgarde für das Wohlergehen der königlichen Brut zuständig ist und die Thronfolgerin überdies entführt wurde. Zu Spielbeginn von Uppercut Games (@uppercutgames) EPOCH. [App Store] erwacht der Spieler als überrannter Verteidigungsroboter und musst sich fortan durch wundervoll gestaltete dystopische Kulissen ballern, um das schmucke Königskind wohlbehalten zurückzuholen. Durchladen und Feuer frei aus allen Rohren.

Epoch01Nach seiner ersten großen Nachlässigkeit stellt des der robotische Leibwächter im Folgenden cleverer an und rennt nicht offenen Auges voller heldenhafter Idiotie in das Sperrfeuer der Gegner. Statt dessen stehen dem Spieler zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung, vor dem gegnerischen Feuer in Deckung zu gehen, nachzuladen und mit tödlich-effektivem Bedacht die Ballerei zu erwidern. Ähnlich wie in Shadowgun geht es aus der Deckung an den Feind. Die Bewegung erfolgt ausschließlich durch Wischgesten, lediglich das Anvisieren der Feinde wird durch Antippen dieser bewerkstelligt.

Epoch02So kämpft sich der vom Spieler gesteuerte Blecheimer durch Areale voller bewaffneter Roboter und verleibt sich nach siegreicher Säuberung einer Arena Komponenten der Gegner ein, um die eigene Feuerkraft zu steigern. Jede siegreiche Schlacht belohnt das Spiel mit Geld und Erfahrungspunkten, die in die Verbesserung von Waffen und Ausrüstung fließen, um gegen die Feinde bestmöglich gerüstet zu sein. Jeder Gegnertyp erfordert eine andere Strategie, mit wohligem Aussitzen kommt man in EPOCH. nicht weit, das schnell hektisch, aber nie unübersichtlich wird.

Epoch03Dank der verwendeten Unreal-Enigne sieht EPOCH. auch nach anderthalb Jahren blendend aus und wird von Uppercut Games immer wieder aktualisiert. Die Integration eines In-App-Systems in den ehemaligen Premium-Titel hätte man sich allerdings sparen können. EPOCH. ist so hübsch wie spielerisch flach, allerdings hält die sich makellos zu bedienende frische Spielmechanik lange genug bei Laune, um dem Titel zehn Spielstufen lang bis zum Ende die Treue zu halten. Wer dann nicht genug hat, versucht sich an einem höheren Schwierigkeitsgrad oder lässt sind im Areana-Modus mit endlosen Gegener-Wellen dichtwerfen.

Rating: ★★★½☆