QuellMemento00Die hervorragende Quell-Serie geht in die dritte Runde. Diesmal allerdings haben die Entwickler von Fallen Tree Games (@fallentreegames) sich BulkyPix (@Bulkypix) als Publisher ins Bett geholt; wohl auch in der Hoffnung, der Knobel-Serie endlich zum Durchbruch zu verhelfen. Wie in den ersten beiden Teilen Quell [App Store] und Quell Reflect [App Store] steuert der Spieler Wassertropfen durch Wischbewegungen über Glasscheiben und löst so stetig anspruchsvollere Puzzles. Im dritten Teil, Quell Memento [App Store], haben die Entwickler neue Spielelemente hinzugefügt und eine visuelle Modernisierung vorgenommen. An die Scheibe und losgewischt.

QuellMemento02Grundsätzlich handelt es sich bei den Quell-Spielen um Verschiebepuzzels. Ein blauer Tautropfen kann durch Wischgesten angestoßen werden und gleitet anschließend so lange entlang der gewünschten horizontalen oder vertikalen Bahn, bis er auf ein Hindernis trifft. Hierbei gilt es Perlen einzusammeln, Steine durch Vorübergleiten einzufärben oder in späteren Spielstufen Elemente durch korrektes Positionieren von Reflektoren zu erleuchten. Die besondere Herausforderung liegt darin, das Ziel der jeweiligen Spielstufe mit der geringstmöglichen Anzahl Züge zu erreichen.

QuellMemento03Eigebettet sind die insgesamt 150 Kopfnüsse, die sich erst nacheinander erschließen, in eine Rahmenhandlung. Ein alter Mann versucht seine Lebenserinnerungen zu sortieren und Ereignisse in die richtigen Reihenfolge zu bringen. Atmosphärisch erinnert das Setting an Spider – The Secret of Bryce Manor [App Store]; auch in Quell Memento sind die Spielstufen Teil eines herrschaftlichen Anwesens, das bessere Jahre gesehen hat. Das Bemühen um eine atmosphärische und grafische Aufwertung der Serie zeigt sich in vielen verspielten Details, die den Titel selbst aus der Pool der besseren Puzzler ragen lassen.

QuellMemento05Nach jedem abgeschlossenen Kapitel wartet der Titel mit neuen Mechanismen auf, so dass sich die anfangs harmlose Schieberei schnell zur schwer zu knackenden Kopfnuss mausert. Wer festhängt, kann sich den Zugang zu höheren Spielstufen gegen Einsatz erspielter Münzen erkaufen, mit der hervorragende Leistungen belohnt werden. Diese zu erspielen und in den Spielstufen versteckte Diamanten und Geheimlevel zu entdecken, machen den Titel auch nach initialem Durchspielen lange spielenswert. Quell Memento ist der bislang beste Teil der Serie – ein lange unterhaltendes anspruchsvolles Puzzle-Erlebnis.

Rating: ★★★★½