Gua_Le_Ni_01Auch im 21. Jahrhundert ist noch Zeit für Wunder. Noch immer reisen hochmotivierte Forscher an die entlegensten Enden unserer Welt, um am Rand der Zivilisation nach neuen Lebensformen Ausschau zu halten. In Gua-Le-Ni or The Horrendous Parade [App Store] erzählt Stefano Gualeni (@Gua_Le_Ni) von dieser Geschöpfen. Mittelpunkt des Titels ist ein reich illustriertes Bestiarium voller fantastischer Geschöpfe, verrückten Kombinationen aus Löwe und Adler oder Nashorn und Warzenschwein. Aufgeschlagen und ab in die Welt der Fabelwesen.

Gua_Le_Ni_02Ein wohlgewählter Sprecher führt den Spieler in den Titel ein. Der Spieler übernimmt die Aufgabe einer Biologen, der auf eine entlegenen Insel gereist ist, auf der die seltsamsten Kreaturen leben. Diese spazieren von der rechten auf die linke Bildschirmseite. Aufgabe des Spielers ist es, die Kreaturen korrekt zu Katalogisieren, um das Artenreichtum für die Nachwelt festzuhalten. Die Katalogisierung erfolgt, indem der Spieler Würfel am untern Bildschirmrand durch berühren so dreht, dass diese den korrekten Namen des Tieres anzeigen.

Gua_Le_Ni_03Krabbelt ein Hummer über den Bildschirm, ist es am Spieler die Würfel so zu drehen und zu wenden, dass diese “LOB” und “STER” anzeigen. Tritt eine Mischung auf, die aus Teilen von Tiger, Warzenschwein und Kamel besteht, müssen die Würfel nach “TI”, “HOG” und “MEL” gedreht werden. Da nicht jeder Würfel das gleiche anzeigt, muss auch deren Reihenfolge geändert werden. Hilfreich ist es da, dass sich unterschiedliche Spezies auf die farblich unterscheidbaren Würfel verteilen. Wenn es ab drei Würfeln hektisch wird, ist es hilfreich zu wissen, das Meerestiere sich auf dem blauen Würfel finden.

Gua_Le_Ni_06Der zweite Spielmodus verkehrt das Spielprinzip. Hier muss sich der Spieler die vorbeiziehenden Tiere merken und deren Namen anschließend mit den Würfeln nachstellen. Im Hintergrund werden Klassiker Englischer Lyrik serviert. Der dritte Spielmodus kompliziert die Angelegenheit, da hier zudem die Fressgewohnheiten der Tiere berücksichtigt werden müssen. Leider liegt der Fokus bei Gua-Le-Ni überdeutlich auf der reizenden Präsentation, die jedoch nicht darüber hinwegtäuschen kann, dass das simple Spielprinzip schnell an Reiz verliert. Gua-Le-Ni ist wundervoller Vorzeigetitel, leider jedoch kein fesselndes Spiel.

Rating: ★★½☆☆