stromgemeinde_logo

Joachim von www.stromstock.de und Tobi von www.appgemeinde.de laden in der Silvesternacht zur Spiele-des-Jahres-Gala. Die beiden App-Freaks brennen ein virtuelles App-Feuerwerk ab und küren ihre besten iPad-Spiele des Jahres 2013 mit einem Parforceritt durch die wichtigsten Genres.

Bei den Tower-Defense-Spielen waren Tobi und Joachim gleichermaßen beeindruckt von Anomaly 2 [App Store]. Joachim möchte Plants vs. Zombies 2 [App Store] nicht unerwähnt lassen, Tobi besteht auf Hervorhebung von Kingdom Rush Frontiers [App Store]. Fortsetzungen haben es den beiden angetan.

Im Runner-Genre sind sich beide Herren einig, dass Rayman Fiesta Run [App Store] allen anderen Titeln davon rast. In Joachims Augen dicht gefolgt von Robot Unicorn Attack 2 [App Store], dessen schwülstig-kitschige Leichtigkeit Tobi jedoch nicht mit seiner Maskulinität vereinbaren konnte. Zu wenig Metal für den Sachsen.

An der Rennspiel-Front sind sich die Herren wieder einig: Gamelofts Asphalt 8: Airborne [App Store] ist trotz übermäßiger Freemiumisierung technisch wie spielerisch ein beeindruckender Zeitvertreib. Joachim besteht auch hier auf der Nennung seiner persönlichen Perle Redline Rush [App Store] – die Tobi aufgrund der simplen Steuerung nicht ernst nehmen kann.

Gerade, als es ganz hervorragend läuft, platzt Stammhörer und Nervensäge Torben Torpedo in die Aufnahme und muss hyperventilierend seinen absoluten Favoriten (hier: “echt das geilste Spiel echt”) küren. Herzlichen Glückwunsch an SEGA, The House of the Dead: Overkill– The Lost Reels [App Store] ist der feuchte Traum jedes Pennälers.

In der Match–3-Sektion sind sich die beiden App-Heinis einig: Scurvy Scallywags [App Store] besetzt als bestes Spiel den Genre-Thron. Tobi kommt nicht umhin, auch für Vampire Ventures [App Store] zu schwärmen, das in seinen Augen viel zu stiefmütterlich von der Presse behandelt wurde und viel mehr Aufmerksamkeit verdient.

Für Freunde der Strategie hatte 2013 allerlei Köstlichkeiten zu bieten. Vor allem Firaxis fantastische Umsetzung von X-Com Enemy Unknown [App Store] und die Brettspiel-Adaption Warhammer Quest [App Store] brachten Strategen zahllose Stunden beste Unterhaltung. In deren Schatten stand unter anderem das grafisch schlichte Rymdkapsel [App Store], das spielerisch jedoch viele andere Genre-Vertreter überstrahlte.

Unter den zahllosen 2013 erschienen Geschicklichkeitsspielen erscheint beiden Herren in jedem Fall das optisch schlichte Rico [App Store] auszeichnenswert. An der Grenze zum Rennspiel votiert Tobi für das hervorragende Joe Danger Touch [App Store]. Die beiden beschwippsten Herren kommen zudem über ein, dass auch Icycle – On Thin Ice [App Store] zum Besten gehört, das das Genre 2013 hervorbrachte.

Für die intensive Auseinandersetzung mit Rollenspielen fehlte den beiden Appoholikern in 2013 die Zeit. Dennoch wird Joachim nicht müde, die Großartigkeit von Ravensword Shadowlands [App Store], die Skyrim auf iOS am nächsten kommt, zu preisen. Tobi indes lobt Joe Denver’s Lone Wolf [App Store] aufgrund seines künstlerischen Wertes und der gelungenen deutschen Lokalisierung.

Bei den Adventures sind sich Tobi und Joachim einig: Das sich bei der Zelda-Serie bedienende Oceanhorn [App Store] ist der Genre-König. Gleichsam sind Tobi und Joachim verliebt in das niedliche Tiny Thief [App Store], das zudem mit Schleicherei fesselt. Das eher klassisch komponierte The Inner World [App Store] schafft es aufgrund Tobis Liebe ebenfalls in die Jahresbestenliste.

Als hätte der Gastauftritt von Torben nicht gereicht…. auch der wie immer stinkige Klaus kommt in der Silvesternacht vorbei. Zum Glück nur kurz, um sein Spiel des Jahres, The Wolf Among Us [App Store], kund zu tun. Tschüss Klaus.

Am Kopf gekratzt haben sich die beiden App-Experten in 2013 ebenfalls ausführlich mit zahlreichen Puzzle-Spielen. Bester Titel in diesem Genre war zweifelsfrei The Room Two [App Store], die hervorragende Fortsetzung der hervorragenden Knobelei, die im Vorjahr abräumte. Tobi ist in Cut the Rope 2 [App Store] verliebt, Joachim war hiervor indes etwas enttäuscht. Dafür sind beide Feuer und Flamme für Paint it Back [App Store], das die gute Picross-Tradition höchst ansprechend umsetzt.

Bevor sich die Beiden um Mitternacht ins neue Jahr verabschieden, küren sie ihre Sieger der Herzen. Viel Liebe geht an das verquere Little Inferno [App Store], das in keine Schublade passt und das jenseits der Steuerung in allen Belangen wundervolle Type:Rider [App Store], das spielerisch die Welt des Buchdrucks vermittelt.

Die einundzwanzigste Folge lässt sich als MP3 von Hand laden oder ist direkt in iTunes abonnierbar.

Wir freuen uns über Feedback an post [ät] appgemeinde [.] de sowie ehrliche Bewertungen und Kommentare im App Store.

So wie diese:
StromgemeindeRezension