Shadowblade_01
Ninjas gehen immer. In schäppigen Michael Dudikoff-Filmen und als Videospiel. Weil man sich dann selbst ein wenig fühlen kann wie Michael Dudikoff. Dead Mage Game Studio (@deadmagestudio) wissen, dass viele Spieler das tief sitzende Bedürfnis haben, sich so zu fühlen wie Michael Dudikoff und haben zusammen mit Crescent Moon Games (@cm_games) Shadow Blade [App Store] produziert. Der Spieler schlüpft in die Rolle eines geräuschlos agierenden todbringendes Asia-Attentäters, der ohne tiefere Motivation (auf eine Vorgeschichte verzichtet man geflissentlich) durch 41 kurze Spielstufen rennt, hüpft und meuchelt.

Shadowblade_02
Der Weg führt den flinken Ninja Kuro mit dem im Titel angedeuteten scharfklingigen Stahlstück vorrangig durch enge Gänge. Das Aussehen des agile Recken erinnert ein wenig an Marvels Assasinen Deadpool. Kuro ist wendig springt Haken schlagend und mit Doppelsprüngen durch die Luft, stößt sich in Schächten von den Wänden ab oder gleitet an ihnen entlang. Mit beherztem Tritt zerstört er Gläserne Mauern und reist so sich dahinter in Sicherheit wiegende Gegner in den wohl verdienten Tod. Die Steuerung erfolgt wahlweise über Gesten oder virtuelle Knöpfe, wobei die Präzision letzterer begeistert.

Shadowblade_03
Shadow Blade ist vor allem eins: präzise. Die Spielstufen sind linear, lediglich Räume mit Bonusmarken abseits des Pfades laden zu kurzen Umwegen ein. Im weiteren Verlauf sind die Level mit Todesfallen gespickt. Kreisende Sägeblätter, tödliche Pendel und Nagelgruben, die an die Plattformer von Ravenous Games erinnern. Auch die Gegner werden zusehends frecher; dummen Schergen stehen bald Scharfschützen mit nervösem Finger zur Seite. Aus einer lockeren Hüpferei wird schnelle ein SuperMeatBoy artiger Reaktions-Test.

Shadowblade_04
Atmosphärisch erinnert die blutig-rasante Schnetzelei an das betagte aber immer noch wundervolle Perfect Cell. Zudem lädt das hervorragende und fordernde Leveldesign zu Schnelldurchläufen ein , wie man sie seit Mos Speedrun und Mikey Shorts nicht mehr erlebt hat. Die Anforderungen an das motorische Gedächtnis sind dabei annehmbar – das Hüpfen und Zersäbeln nimmt nie unfaire Formen an, die einen das Tables in Ecke feuern lassen möchten. Shadow Blade ist eine hervorragender und blenden aussehender Genre Mix, dem allenfalls weitere Spielstufen zu wünschen sind.

Rating: ★★★★½