BaphometsFluch5_01
Viele Adventure-Fans verbinden wohlige Erinnerungen mit der Baphomets-Fluch-Reihe. Via Kickstarter halfen sie den Entwicklern von Revolution (@revbot) dabei, den fünften Teil Wirklichkeit werden zu lassen. Nach einer Veröffentlichung für diverse Plattformen im Dezember 2013 hat Baphomets Fluch 5 – Der Sündenfall [App Store] nun auch den Weg auf das iPad gefunden. Es ist eine Rückkehr zu den Wurzeln der Serie und ein Wiedersehen mit alten Bekannten. In handgezeichneten Kulissen forschen sich George Stobbart und Nicole Collard durch eine ausgewachsene Verschwörung.

BaphometsFluch5_02
Stein des Anstosses ist der Raub eines Gemäldes und der Mord an einem Galeristen, der George und Nicole durch die Straßen von Paris und später London führt. Verdächtige werden befragt und mit Beweisen konfrontiert, sodass sich die Hintergründe mosaikartig zusammenfügen. Klassisch Point-and-Klick werden Objekte der Spielwelt untersucht und in das Inventar übernommen. Wer festhängt, bemüht die Hilfe-Funktion, die schrittweise Antworten auf alle Fragen bietet. Notwendig ist dies jedoch nicht, denn die Rätsel sind durchweg sehr einfach und Lösungen teils zu offensichtlich geraten.

BaphometsFluch5_03
Neben den wunderwollen Kulissen begeistern vor allem die englischen (und auf Wunsch auch deutschen) Sprachausgaben, die allerdings den Platzbedarf des Titels auf 1,7 GB treiben. Das schließt allerdings nur die Hälfte der Geschichte ein, denn nach gut vier Stunden ist der Spaß auf halber Strecke vorbei – wie die Spiele von Telltale Games erscheint Baphomets Fluch 5 in Episoden. Zu einem nicht genannten Termin, laut Agentur “in absehbarer Zeit” soll die zweite Spielhälfte als In-App-Kauf erscheinen. Auf das Beste hoffen und mit dem Schlimmsten rechnen…

BaphometsFluch5_04
Die Umsetzung ist jedoch durchweg gelungen, die Bedienung geht bestens von der Hand, die Handlung ist interessant. Leider wirken viele Dialoge und einige Typen ein wenig mäandernd sowie um Schrägheit bemüht und sorgen für Längen. Doch wer sich auf diese erzählerische Eigenart der Serie einlässt, verbringt einen unterhaltsamen Nachmittag mit dem Titel, der nach den beiden unrühmlichen Vorgängern wieder an das Format der ersten beiden Teile anknüpfen kann.

Rating: ★★★★☆