GlorkianWarrior01
Wer trotz der vielen Geschichten der alten Männer – in denen sie erzählen, wie großartig das früher alles in den Spielhallen war, wie rein die Spielideen und wie erbittert der Wettstreit um Highscores – keinen Zugang zu der Pixelmatsche der frühen Achtziger findet, darf sich nun bei Pixeljam Games (@pixeljamgames) bedanken. Mit dem über Kickstarter finanzierten Glorkian Warrior: Trials Of Glork [App Store] verpacken die Entwickler klassische Shooter-Ideen in ein modernes Cartoon-Gewand, gewoben von James Kochalka.

GlorkianWarrior02
Eine Invasion macht dem liebenswert trotteligen Glorkian Warrior einen Strich durch die Rechnung, auf der ein entspannter Nachmittag stand. Mit Hilfe seines sprechenden und ballernden Rucksacks schickt er sich an, den Planeten Glork gegen die Invasoren zu verteidigen. Diese schweben, ganz Galaga, in kunstvollen Flugbahnen über den Bildschirm. Glork rennt derweil nach links und rechts in der Hoffnung, dass die Projektile aus dem Rucksack für Ordnung am Himmel sorgen. Das Abräumen von Formationen wird mit Extrawaffen belohnt, die das Fortkommen deutlich vereinfachen.

GlorkianWarrior03
Um das simple Spielprinzip anzureichern, kann Glork auch hüpfen, um so sporadisch auf dem Boden auftretenden Feinden auszuweichen, respektive diesen plättend auf das Dach zu steigen. Damit ist der Titel, an dessen Ende grundsätzlich wie bei Ziggurat das Scheitern steht, spielerisch erschöpfend beschrieben. Was den Spieler dennoch bei der Stange hält ist neben der liebreizenden Kochalka-Grafik der Umstand, dass mit fast jedem Durchlauf weitere Extrawaffen, Hintergründe und anderer lustiger Unsinn freigespielt wird. Wie bei Ridiculous Fishing machen Pixeljam dem Spieler das Aufhören schwer.

GlorkianWarrior04
So täuschen Progression und Schönheit über die spielerische Eintönigkeit hinweg – wenngleich Arcade-Fans vielleicht ob der spielerischen Simplizität frohlocken mögen. Wesentlicher Wermutstropen an Glorkian Warrior ist jedoch die Steuerung – keiner der drei angebotenen Modi will so richtig gefallen, wenn es um das Hüpfen geht und so setzten die auf dem Boden umherstreunenden Wesen der Highscorejagd bisweilen ein jähes und unfaires Ende. Doch vielleicht sollte man Glorkian Warrior auch nicht ganz so ernst nehmen, schließlich nimmt sich der Titel in den zahlreichen Zwischensequenzen auch selbst auf die Schippe.

Rating: ★★★½☆