The_Nightmare_Cooperative_01
Die verrückten Schotten von Lucky Frame (@lucky_frame) haben etwas Neues zusammengekocht – respektive kürzlich auf Steam für Mac- und Windows-Computer Veröffentlichtes auf iOS gemünzt. Vergleichsweise wenig originell hinsichtlich der Abgefahrenheit bisheriger Lucky-Frame-Titel geht es in The Nightmare Cooperative [App Store] in den Permadeath-Kerker. Mit den besten Wünschen der Dorfgemeinschaft soll der Spieler als tapferer Held für Ordnung sorgen und Monster aus dem Weg räumen. Den Köcher voller Pfeile gestopft und ab dahin, wo es muffig riecht.

The_Nightmare_Cooperative_02
Ganz ähnlich dem minimalistischen 868-Hack geht es auf einer Felder-Matrix Zug um Zug. Bewegt der Spieler seine Figur ein Feld, rücken sich darauf die Legionen des Bösen zurecht. Aufeinandertreffen verlaufen unspektakulär und absehbar schmerzhaft. Jeder der Kontrahenten verliert einen Lebenspunkt, wer überlebt, stromert weiter durch die Katakomben. So gilt es strategisch Tränke und Magie einzusammeln, bevor man sich mit den Bösen anlegt. Am Sichersten ist ein Angriff aus der Distanz, doch Munition ist rar.

The_Nightmare_Cooperative_03
Auf seinem Streifzug begegnet der tapfere Held schlafenden Genossen, die sich rekrutieren lassen. Die bis zu drei Mitstreiter umfassende namensgebende Alptraum Kooperative bewegt sich im Gleichschritt, lässt sich allerdings durch gegen-die-Wand-laufen auf Linie bringen. Hier wird es denn auch interessant, denn die Kollegen besitzen unterschiedliche Eigenschaften. Zudem locken Schatztruhen, die sich jedoch neben den High-Score erhöhenden Goldschätzen auch Monster und andere Garstigkeiten enthalten, die das Fortkommen erschweren. Die Spielstufen werden zufällig erstellt, was jedoch bleibt ,ist der Lerneffekt.

The_Nightmare_Cooperative_04
Recht schnell eignet sich der Spieler mit der Hand-auf-die-heiße-Herdplatte-Methode die Kenntnis darüber an, was funktioniert und was man lieber sein lässt. Spielerisch und grafisch ist The Nightmare Cooperative eine Weiterentwicklung von 868-Hack. Das ist Fluch und Segen, bringt Abzungspunkte auf der Originalitätsskala aber einen dicken Bonus für das herrlich augenfällige Design. Schließlich jedoch fahren Luky Frame die Hypno-Spirale auf der richtigen Umdrehungszahl, sodass man nach jedem Scheitern wieder frohgemut in den Kerker rennt.

Rating: ★★★★☆