PuzzleToEarth_01

Die vier Brüder von Forsaken Media (@foursakenmedia) wandeln in mehrfacher Hinsicht auf neuen Pfaden. Bei Puzzle to the Center of the Earth [App Store] bleibt die hauseigene 3D-Engine, die in Titeln wie N.Y. Zombies 2 oder Heroes & Castles ihre guten Dienste bewies, zu Hause. Statt in die Tiefe des Raumes geht es in 2D-Optik in Richtung Erdkern, zu dem sich der Spieler durchgraben soll. Schließlich versuchen sich Forsaken Media erstmals am Freemium-Modell, denn der Titel wird kostenlos unters Volk gebracht.

PuzzleToEarth_02

Als furchtloser Forscher mit Indiana-Jones-Schlapphut mach sich der Spieler in mehr als 80 Spielstufen schatzsuchend auf den Weg zum Mittelpunkt der Erde. Dabei kombinieren die Amerikaner das Match-Mehrfach-Spielprinzip mit Plattformer-Elementen: Durch das Verbinden von mindestens drei gleichfarbigen, das Erdreich repräsentierenden Würfeln lösen sich diese auf. So bahnt man sich den Weg nach unten und achtet dabei tunlichst darauf, sich nicht in Sackgassen zu manövrieren, denn allzu agil ist der Höhlenforscher nicht.

PuzzleToEarth_03

Im Spielverlauf, der durch unterschiedliche Zonen aus Geröll und Eis führt, kompliziert sich die Angelegenheit: Agile Untote, Ratten und Yetis trachten nach Lebensenergie und im Gestein platzierte TNT-Würfel sorgen mit ihrer Sprengkraft schnell für Kollateralschäden am Mann. Im Erdreich gefundene Schätze werden im Shop in Formeln investiert, mit deren Hilfe sich auch bestimmte verschiedenfarbige Steine verbinden lassen, was zu mächtigeren Explosionen und anderen Nettigkeiten führt, die den Spielverlauf des erbarmungslos schwierigen Titels geringfügig vereinfachen.

PuzzleToEarth_04

Die Freemium-Hürden sind vielfältig: Einerseits kann die Spielfigur nur drei Treffer erleiden, bevor eines von drei Leben verwirkt ist. Sind auch die drei Leben futsch, heisst es warten oder zahlen. Allerdings lässt sich diese Sperre gegen einen Einmalzahlung dauerhaft auflösen und zum anderen sind die Spielstufen bald derart umfangreich, dass die Zwangspausen gut tun. Zudem lassen sich diverse spielvereinfachende Objekte wie Karten oder Schutzhelme erstehen, die tatsächlich jedoch nicht benötigt werden. Wer sich gerne von Titeln wie Spelunky aufregen lässt, den treibt Puzzle to the Center of the Earth leidenschaftlich zur Weissglut.

Rating: ★★★★½