Flockers_01
Anfang der 1990er, schrieben DMADesign Videospielgeschichte. Sie schufen mit Lemmings ein innovatives Videospiel, das Spieler aller Altersgruppen und beider Geschlechter ansprach und sowohl erfahrene Spieler unterhielt als auch Neulinge an den Computer zog. Mit Flockers [App Store] versuchen sich Team17 (@Team17Ltd) an einem für Touch-Geräte optimierten Aufguss, bei dem statt grünhaariger suizidaler Nager harmlos-dämliche aber nicht minder putzige fluffig-wuschig-wollige Schafe die Hauptrolle spielen.

Flockers_02
Am Lemmings Spielprinzip halten die Worms-Entwickler fest: Eine Horde führerlosen Viehzeugs muss von einem Spieler möglichst vollzählig zu einem Zielpunkt geführt werden. Auf dem Weg erwarten die wolligen Protagonisten allerlei Todesfallen die – beim über das Optionsmenü zu aktivierenden Schlachtfest-Modus – unter Blutfontänen ihr Leben lassen. So übernimmt der Spieler die Routenplanung und führt die Herde vorbei überdimensionierten Beilen und Häckslern sicher zum Ausgaben der insgesamt 60 Spielstufen.

Flockers_03
Das Viehzeug lässt sich dabei nur indirekt steuern, indem entweder Stoppsteine in den Spielstufen drapiert werden auf denen die Schafe anhalten, oder die Tiere mit Mützen oder Umhängen bekleidet werden, die diesen die Fähigkeiten verleihen unbeschadet über Abgründe zu springen oder steile Wände zu erklimmen. Während sich der Tross unbeirrt fortbewegt kann der Spieler nach Belieben die Zeit anhalten und seine passiven Hilfsmitteln in den Spielstufen arrangieren. Vorbildlich kann man in das Geschehen zoomen oder sich aus der übersichtlichen Entfernung einen Plan über das weitere Vorgehen machen.

Flockers_04
Der Reiz liegt darin die eine Lösung zu finden, die Todesfallen zu umschiffen. Häufig ist es dabei von Nöten, die einzelnen Schafe direkt zu betreuen, sie zum Anhalten oder Losmarschieren zu bewegen oder Fähigkeiten wieder im richtigen Moment wieder zu entziehen. Dieses Micromanagement ist bisweilen anstrengend, aber vor allem dann der einzige Weg, wenn man Bestzeiten erreichen möchte. Die Touch-Umsetzung des Prinzips ist tadellos und die Spielstufen sind angenehm verzwickt. Wenn man sich den Titel in Häppchen gönnt eine köstlich-zarte Mahlzeit.

Rating: ★★★★☆