AdventureTimeGameWizard_01
Der gefällige Zeichenstil und die schrägen Charaktere machen es leicht, Adventure Time ins Herz zu schließen. So pumpen Cartoon Network (@CNGames) in steter Folge iOS-Spiele in den App Store, die von der Popularität der Zeichentrickserie profitieren. Allerdings offenbarten der Card Battler Card Wars und der Endless-Runner Time Tangle, dass eine zugkräftige Lizenz allein keinen Hit macht. Für die jüngste Versoftung Adventure Time Game Wizard [App Store] wurden Grumpyface Studios (@grumpyface) und Pixel Press (@PixelPressGame) engagiert, die einen Plattformer gezimmert haben, dessen Spielstufen Spieler selbst gestalten und untereinander tauschen können.

AdventureTimeGameWizard_02
Grundsätzlich ist die Idee charmant: Auf der Internetseite www.atgamewiz.com können Spieler Vorlagen laden und diese ausdrucken. Mit feinspitzem Stift werden darauf Symbole eingetragen, die nach dem Einlesen durch die rückseitige Kamera des iPads zu Plattformen, Gegnern oder Schätzen werden. Nur eine Frage der Zeit, bis junge Menschen mit zu viel Freizeit in liebevoller Kleinarbeit Super Mario Bros. oder Metroid nachbauen – theoretisch wäre dies möglich. Die meisten allerdings werden sich an den von anderen generierten Spielstufen bedienen, oder eben denen der Entwickler.

AdventureTimeGameWizard_03
Durch diese hüpft oder schwertschlägt zunächst Finn, bald aber auch Jake, der Eiskönig und Beemo. Jede Figur hat eigene Fähigkeiten: der Eiskönig schwebt, Beemo zwängt sich durch enge Passagen, Jake erklimmt Wände und Prinzession Bubblegum widersteht Flammen. Zudem lassen sich die Fähigkeiten der Figuren gegen Spielgeld verbessern, was das ohnehin einfache Fortkommen weiter vereinfacht. Rücksetzpunkte haben die Entwickler mit der Gießkanne über die abwechslungsreichen Spielstufen voller versteckter Passagen verstreut.

AdventureTimeGameWizard_04
Allerdings merkt man dem Titel stets an, dass er mit dem eigenen Editor zusammengezimmert wurde. Die Kollisionsabfrage mit grobschlächtigen Hitboxes folgt dem Käsekästchenprinzip, mit dem auch Hindernisse in den Spielstufen platziert werden. Entsprechend stumpf spielt sich der Titel, der sich im direkten Vergleich mit Metroidvania-Titeln wie Traps ’n Gemstones und The Powerpuff Girls: Defenders of Townsville) verstecken muss. So bleibt ein Schaukasten mit wundervollen Möglichkeiten, deren spielerische Qualität allerdings im Mittelmaß zementiert ist.

Rating: ★★★☆☆