SpaceMiner_01
Alten Wein in neuen Schläuchen servieren Venan Entertainment (@VenanEnt). Sie haben ihrem Klassiker Space Miner: Ore or Bust [App Store] ein Update spendiert, der das Spiel zur Platinum Edition aufwertet, die Kompatibilität zu iOS 8 herstellt und die Grafik auf ein zeitgenössisches Niveau hebt. Spielerisch ist indes fast alles beim Alten geblieben und das ist auch gut so, denn selbst nach fünf Jahren spielt sich die in Pinkelpausen aufgeteilte Action-Weltraumseifenoper noch immer hervorragend. Also ab in den schäppigen Frachter und Meteoriten zertrümmert.

SpaceMiner_02
Es ist ein ruhiges Leben auf der Raumstation: Aufstehen, Latzhose anziehen und raus in den Weltraum. Quadrant für Quadrant arbeitet man sich vor: Mit der Bordkanone Meteoriten pulverisieren und die edelmetallischen Hinterlassenschaften im Vorbeifliegen einsammeln. Bisweilen kreuzen unfreundliche Roboter den Kurs, die nach Laserschelle meist schnell klein beigeben. Ähnlich wie in Starborn Anarkist oder Solar 2 geht es geschmeidig durch den Kosmos, ist der Laderaum voll oder der Sektor abgegrast wird die Ladung in der Basis verkauft.

SpaceMiner_03
Beim Alien-Händler des Vertrauens gibt es neue Laser und Greifer, wenn die neue Technik zu anspruchsvoll ist, auch eine größere Brennstoffzelle oder ein größeres Schiff. Geld verdienen und verprassen in stetiger Folge. Leveln und Looten. Unterbrochen wird das eintönige aber stets kurzweilig-unterhaltsame Geballer von zufälligen Ereignissen. Gestrandete Weltraumtouristen wollen gerettet und überrannte Sektoren von Invasoren befreit werden. Zur Belohnung gibt es dann edle potente Alien-Ausrüstung, die man für Geld nicht kaufen kann.

SpaceMiner_04
Die Rahmenhandlung um den gebrechlichen und vom Bankrott bedrohten Vater, die in dialoglastiger Phoenix-Wright-Anmutung mit bildschirmhohen Figuren vermittelt wird, ist voller Wendungen und durchaus unterhaltsam. Erweitert wurde die Platinum Editon durch einen neuen Handlungsstrang und weitere Sektoren. Space Miner ist ein unverwüstlicher Zeitfresser, den man auch nach einem halben Jahrzehnt in Häppchen genießen kann und der so schließlich stundenlang unterhält. Ein harmloser, ansehnlicher Zeitvertreib mit Suchtspirale.

Rating: ★★★★½