IMGA_2015
Die Verleihung der International Mobile Gaming Awards (IMGA) gehört zu den Höhepunkten der alljährlich in San Francisco stattfindenden Game Developer’s Conference. Auch in diesem Jahr sind zahlreiche iOS-Titel unter den Preisträgern. Zu vielen Titeln finden sich Reviews auf www.stromstock.de. Wer nicht genug bekommt, findet hier die Preisträger aus dem Jahr 2014.

Grand Prix: Die höchste Auszeichnung fährt völlig zu Recht das liebliche Monument Valley ein.

Jury’s Honorable Mention: Die pausenkompatible Knobelei Threes belegt den ehrenhaften zweiten Platz.

People’s Choice Award: Das gemeine Volk bejubelt das Metal-optimierte MOBA Vainglory.

Guilty Pleasure: Etwas befremdlich ist, wie es der Threes-Klon 2048 es zu einer Auszeichnung bringen konnte,

Best Quickplay Game: Als bestes Toilettenspiel gilt in diesem Jahr Crossy Road, das seine Entwickler zu Millionären machte.

Best Meaningful Play: Das dystopische Papers, Please wird zu Recht als bedeutsamste Mobile-Spielerei ausgezeichnet.

Excellence in Storytelling: Auf Inkles eigen- und einzigartige Erzählweise in 80 days ist der Jury einen Preis wert.

Best Multiplayer Game: Als bester Mehrspieler-Titel gilt für Jury Soccer Physics.

Excellence in Gameplay: Verdient heimst die Kartenklopperei Hearthstone: Heroes of Warcraft einen Preis für den Spielfluß ein.

Best Technical Achievement: Die hervorragende Metal-optimierte Grafik von Vainglory ist schließlich auch der Jury noch eine Auszeichnung wert.

Excellence in Audio, Visual, Art & Design Award: Das spielbare Faltbuch Tengami wird für seine Ausgestaltung belohnt.

Best Upcoming Games: Die größten Hoffnungen steckt die Jury in das noch unveröffentlichte Prune.

Excellence in Innovation: Das körperbetonte Bounden kassiert den Innovationspreis. Ein schönes Geschenk an die holländischen Entwickler, die mittlerweile das Handtuch geworfen haben.