Hook_01
Eine kleine feine aber viel zu unscheinbare Puzzle-Perle hat Maciej Targoni (@targaciej) mit “Hook” [App Store] geschaffen. In schlichter aber stilvoller Schaltplan-Anmutung darf der Spieler in 50 Spielstufen digitales Mikado spielen. Durch das Auslösen von Schaltern werden Haken und Stäbe eingefahren. Ziel ist es, die Stäbe nacheinander in der richtigen Reihenfolge abzuräumen. Das ist zunächst so simpel wie es sich anhört, die ersten 20 Spielstufen sind jedoch lediglich ein ausgiebigen Tutorial für das knackige Endspiel.

Hook_02
Schalter und drahtlose Brücken sorgen für komplexe Verwicklungen, während der Spieler stets auf die gleiche Weise vorgeht: Den Schaltplan in Ruhe analysieren und sich Schritt für Schritt vorarbeiten. So gilt es stets herauszufinden in welcher Reihenfolge die virtuellen Mikado-Stäbe eingesammelt werden müssen und welcher Schalter durch welche Schaltung dafür betätigt werden muss. Unbedarftes Vorgehen führt zu Kollateralschäden, wenn etwa ein offener Schalter am anderen Ende des Schaltplans für unerwartete Betriebsamkeit sorgt.

Hook_03
Patzt der Spieler muss er die Spielstufe erneut beginnen, was allerdings angesichts der anfangs moderaten Komplexität der stets bildschirmgroßen Spielstufen zu verschmerzen ist. Ab der 40 Spielstufe darf sich der Spieler drei Patzer pro Schaltplan erlauben, wobei die Königsdisziplin jedoch stets das überlegte und fehlerlose Lösen der Aufgaben ist. Belohnt wird solches Vorgehen jedoch nicht – es gibt weder Punkte für schnelles oder fehlerloses Auflösen der Spielstufen und auch Game Center-Integration gibt es nicht.

Hook_04
Dennoch ist “Hook” ein entspannender Zeitvertreib, der im Gegensatz zu zu einfachen Titeln wie Breath of Light durch cleveren Aufbau versteht die Aufmerksamkeit des Spielers zu halten. Dabei begeistert auch bei “Hook” die entspannende akustische Untermalung. Der größte Kritikpunkt an “Hook” ist der bescheidene Umfang von lediglich 50 Spielstufen, von denen allenfalls 20 für echtes Kopfzerbrechen sorgen, sodass viele Spieler den Titel nach einer knappen Stunden abhaken können. So bleibt zu hoffen, dass Targoni frisches Kopfzerbrechen nachlegt.

Rating: ★★★★½