Hitman_Sniper_01
Viel Lob konnte Square/Enix (@squareenixde) für Hitman Go einheimsen, bei dem Agent 47 auf vergleichsweise abseitigen, blutarmen und strategischen Pfaden wandelte. Die nächste iOS-Stippvisite des Profikillers wurde bestmöglich vorbereitet um dem Vorbild gerecht zu werden. Das langerwartete Hitman: Sniper [App Store] wurde gefühlte Ewigkeiten im Softlaunch getestet, nun dürfen auch Krethi und Plethi stilvoll morden. Spielerisch orientiert sich der Titel an einem Minispiel aus Hitman Absolution: Mit einem Scharfschützen-Gewehr sorgt der Spieler mit chirurgischer Präzision in Montenegrinischen Villen für Ordnung.

Hitman_Sniper_02
Wie die vielbesungene Wanze liegt Agent 47 auf der Lauer. Zu sehen bekommt der Spieler lediglich dessen Arme und behandschuhte Finger, wenn das Präzisionsgewehr nachgeladen wird. Per gezielter Wischgesten beschleunigt man bestenfalls den Vorgang – oder sorgt durch stümperhaftes Handtieren dafür, dass wertvolle Sekunden verstreichen. Die meiste Zeit fällt der Blick doch durch das Zielfernrohr auf die Bewohner einer geräumigen Villa nebst Nachbarhäusern. Je nach Auftragslage sind meist mehrere unliebsame Objekte durch einen oder mehrere gezielte Tipps auf den Abzug aus der Welt zu schaffen.

Hitman_Sniper_03
Planvolles Vorgehen ist der Schlüssel: Die Wache im rechten Moment mit einem gezielten Schuss über die Brüstung oder in den Pool versenken, sodass keiner Verdacht schöpft; mit einem gezielten Schuss die Beleuchtung außer Kraft oder eine Alarmanlage in Gang gesetzt, um die Handlanger anzulocken und dann abseits zu eliminieren – der Möglichkeiten viele. Eifrige Auftragsmörder verdienen sich das Geld für neue Gewehre und praktische Modifikationen, lernen die Luft anzuhalten oder mit Explosiv-Geschossen umzugehen, was die Arbeit in umfangreicheren Missionen erleichtert.

Hitman_Sniper_04
Allen Spielstufen gemein ist der Schauplatz, der jedoch auf die Dauer monoton wird. Die Missionen bauen aufeinander auf, verlangen schnelleres Vorgehen oder Kunstschüsse. Schließlich jedoch kreist das mörderische Spiel um sich selbst. Für weitere Ernüchterung sorgen unverständliche Ladezeiten und penetrante Facebook-Integration – wie bei Geometry Wars 3 Dimensions – zu Lasten von Game Center und iCloud. Wer sich für die geschmacklich fragwürdige Thematik erwärmen kann, wird dennoch viel Freude an Hitman: Sniper haben. Besonders in kleinen Dosen ist das heimtückische Morden unterhaltsam. Doch gerne darf Square/Enix dem besten Sniper-Spiel für iOS per Update zu mehr Plattformintegration und Abwechslung verhelfen.

Rating: ★★★½☆