Drop_Flip_01
Einfach muss nicht einfach sein. Im Gegenteil! Mit ihrer neuesten Knobelei Drop Flip [App Store] zeigen Border Leap (@borderleap), dass ein einfaches Spielprinzip, zudem in schmuckloser 2D-Umsetzung, Spielern lang anhaltendes Kopfzerbrechen bereiten kann. Die Prämisse des Physik-Puzzlers: Der Spieler soll einen stilisierten Ball in einen stilisierten Korb bugsieren. Dabei ist die Schwerkraft grundsätzlich behilflich, schnell finden sich in den 100 Spielstufen jedoch allerlei tückische Hindernisse, die es in die Lösung zu integrieren oder es zu umschiffen gilt.

Drop_Flip_02
Am oberen Rand der jeweils bildschirmgroßen Spielstufen ruht ein weißer Kreis auf zwei Rechtecken – eine Klappe die sich auf Berührung hin öffnet und die Kugel fallen lässt. Den Fall in einen Eimer am unteren Bildschirmrand behindernde Objekte lassen sich per Tipp drehen und meist auch in einem bestimmten Umfeld verschieben. So bereitet der Spieler die Bahn für den freien Fall und gleicht dabei in immer neuen Anläufen Theorie und Praxis aneinander an, denn meist erweisen sich selbst die besten Pläne als verbesserungswürdig.

Drop_Flip_03
Bald jedoch kommt man mit Cleverness allein nicht weiter und es ist zudem Timing gefragt. In einigen Spielstufen entscheidet gar einzig und allein das exakte zeitliche Öffnen der Klappe über das Fortkommen, etwa wenn ein schwingendes Pendel die fallende Kugel im richtigen Moment treffen muss, um diese auf den korrekten Weg zu bringen. Zudem trampeln die Entwickler mit Pachinko-Elementen unnötig auf den Nerven des Spielers herum, der bisweilen dutzende Anläufe nehmen muss, um im geforderten Augenblick auf den Bildschirm zu tippen.

Drop_Flip_04
In vielerlei Hinsicht erinnert Drop Flip an das genialere Trick Shot oder das vergleichbar unterhaltsame wie nervige Super Sharp: Die optische wie akustische Präsentation ist minimalisitsch-zweckdienlich, das physik-basiere Spielprinzip einfach erfassbar, die Interaktionsmöglichkeiten mit einfachen Gesten perfekt auf Mobile-Gaming zugeschnitten. Allerdings will – vielleicht gerade weil Drop Flip in in dieser Reihe chronologisch an dritter Stelle steht – der Funke nicht (mehr) so richtig überspringen, denn es gibt trotz einiger innovativer Mechanismen im Wesentlichen mehr vom gleichen.

Rating: ★★★☆☆