Assassins_Creed_Identity_01
Im jüngsten und iOS-exklusiven Teil der Assassin’s-Creed-Reihe lassen Ubisoft (@UbisoftMobile) und BlueByte (@blue_byte) Spieler wieder Meuchelmorde in malerischen historischen Kulissen verüben. Assassin’s Creed Identity [App Store] ist nach dem spielerisch abgespeckten Piraten-Abentuer Assassin’s Creed Pirates der erste vollwertige Ableger der Serie für iOS-Geräte. Als Teilnehmer des Animus-VR-Projektes schlüpft man in der virtuellen Realität in die Erinnerungen der Vorfahren und muss als Auftragsmörder im Italien der Renaissance sein heimtückisches Unwesen treiben.

Assassins_Creed_Identity_02
Mittels virtuellem Joystick oder per Tippgesten schleicht oder rennt der Assassine durch Gassen, erklimmt mit Leichtigkeit verwitterte Backsteinwände und springt über Dächer. In zehn durch eine nachlesbare Handlung verwobenen Missionen muss der Spieler unter anderem Persönlichkeiten der Zeitgeschichte beschützen, Dokumente stehlen oder unliebsame Individuen ausschalten. Im Mittelpunkt steht das heimtückische Morden: Der Spieler schleicht sich unbemerkt an und ersticht sein Opfer. Werden Gegner auf den Assassinen aufmerksam, kommt es zum offenen Schwertkampf. Wie beim Meucheln erfolgt die Bedienung über lediglich eine Schaltfläche.

Assassins_Creed_Identity_03
Friedliebende Spieler können sich bei Gefahr im Verzug in Heuhaufen verstecken, Gegner durch Entsenden von Animierdamen ablenken oder unter die Einheimischen mischen, die die malerische Renaissance-Welt bevölkern. Während der etwa vier Stunden dauernden Kampagne – weitere sollen folgen – lebt der Titel von seiner beeindruckenden Präsentation und der dichten Atmosphäre. Im Anschluss können Spieler in Einzelmissionen durch erfolgreich absolvierte Aufträge seltene Ausrüstungsgegenstände und Kostüme sammeln sowie die Eigenschaften der Spielfigur verbessern und Fähigkeiten freischalten. Optional ist dies durch In-App-Käufe früher möglich.

Assassins_Creed_Identity_04
Die Grafikpracht saugt spürbar am Akku und reklamiert stattliche 2,1 GB Speicher auf dem iOS-Gerät, allerdings wird der Spielstand fortlaufend auf den Servern der Entwickler gespeichert. Auch aus diesem Grund ist der Titel nur mit einer bestehenden Internetverbindung spielbar. Die Entwickler haben es jedoch geschafft, fast alle charakteristischen Elemente seit fast zehn Jahren auf Spielkonsolen erfolgreichen Kultserie zu integrieren, sodass sich Identity tatsächlich wie ein für Mobilgeräte maßgeschneidertes Assassin’s Creed spielt.

Rating: ★★★★☆