Shadow_Bug_01
Im Erstling von Muro Studios (@shadow_bug_game) steuert der Spieler den namensgebenden Helden ShadowBug [App Store], ein kleines kugelförmiges Wesen. Die grafische Präsentation des Abenteuers erinnert an die Titel der von Apple mehrfach ausgezeichneten Badland-Serie: Die Spielfiguren und bedeutende Teile der Spielwelt werden als schwarze Flächen dargestellt. Hinter dieser Scherenschnitt-Anmutung scrollen detaillierte vielfarbige Landschaften vorbei. Mit seinen beiden Katanas schnetzelt sich der kleine Shadow Bug mühelos durch die zahllosen Gegner.

Shadow_Bug_02
Der agile und mit zwei japanische Langschwertern auch tödlich gerüstete Mini-Ninja wird durch Drücken auf die jeweiligen Bildschirmhälften bewegt sowie springen und angreifen – im Gegensatz zu vielen anderen Action-Titeln steuert der Spieler diese Aktionen allerdings nicht über Schaltflächen. Stattdessen tippt man direkt auf zu attackierende Gegner, die Shadow Bug dann mit einem beherzten Sprung und gezückten Klingen angeht. Es braucht eine kurze Einspielzeit, um sich mit dieser ungewöhnlichen Bedienung vertraut zu machen. Allerdings sorgt die Tipp-Attacke auch für eine deutliche Beschleunigung des Spielablaufs.

Shadow_Bug_03
So muss sich ShadowBug vielfach direkt von Gegner zu Gegner schnetzeln, um Abgründe oder sonst unerklimmbare Passagen zu überwinden. Auch kann sich der kugelförmige Ninja durch die Attacke eines entfernten Gegners mühelos an Hindernissen vorbei zwängen, die ihm beim Gehen den Weg versperren. Stets muss er sich jedoch vor zahlreichen tödlichen Stachelwänden in Acht nehmen, die die Passagen säumen. Vorrangiges Ziel ist es, den Ausgang der jeweiligen linearen Spielstufe zu erreichen. Darüber hinaus können ambitionierte Spieler versuchen, möglichst viele, der in den Leveln verstreuten leuchtenden Objekte einzusammeln oder die Strecke schneller als vorgegeben zu absolvieren.

Shadow_Bug_04
In späteren mehr als 30 sich nacheinander eröffnenden Abschnitte kommen Puzzle-Elemente zum hektischen Spielgeschehen hinzu. Der Spieler muss Schalter umlegen, um Barrikaden aus dem Weg zu schwenken und Maschinen in Gang zu setzen. In den fünf Boss-Leveln verwendet Shadow Bug schweres Gerät und der Spieler darf unter anderem mit einem stachelbesetzten Kriegswagen durch Gegner pflügen. ShadowBug fordert die Bereitschaft, sich auf ein ungewöhnliches Bedienungskonzept einzulassen. Dafür belohnt der Titel mit hoher Spielgeschwindigkeit, frischen Ideen und einer ansprechenden Präsentation. Die durchdacht komponierten Spielstufen sind besonders für Speedrunner eine Herausforderung.

Rating: ★★★★☆