Reigns_01
Das Leben eines Königs ist ein anstrengendes. So zumindest in der Interpretation der britischen Entwickler von Nercial (@nerial). Gemeinsam mit Devolver Digital (@devolverdigital) zeigen sie dem Spieler in Reigns [App Store], dass Regentschaft von regieren kommt und regieren harte Arbeit ist. Als König sitzt der Spieler auf dem Thron und ein schier endloser Strom Untergebener trägt seine Anliegen vor. So muss der Spieler dann fortlaufend Entscheidungen treffen über Köpfen oder Hängen, Spiele oder Sparen und Erobern oder Verrammeln.

Reigns_02
Die Macht des Königs stützt sich auf vier Säulen: die Kirche, das Volk, das Heer und die Finanzen. Jede der Entscheidungen, die dem Spieler als Aktionskarten vorgelegt werden, wirkt sich auf mindestens eine Säule aus. Wer beispielsweise in den Krieg zieht, stärkt das Militär und schändet die Kassen. So gilt es, stets die Waage zu halten, dass nicht leere Kassen oder übermächtiger Klerus der Herrschaft ein Ende setzen. Entschieden wird per Wischgeste: links verwirft, rechts stimmt zu. Wer langsam wischt, kann sehen auf welche Säule sich die Entscheidung auswirkt – aber nicht wie.

Reigns_03
So stirbt man alsbald Tod um Tod; wird von den Oligarchen verjagt und von der Kirche gevierteilt. Doch mit jedem Anlauf dauert die Regentschaft länger und man versteht besser, wie sich die Entscheidungen auswirken und diese Erfahrung konterkariert das Kartenglück. Auch haben einige der Entscheidungen Bestand: wer eine bessere Festung baut, darf auch als Reinkarnation des Königs aus diesen Mauern agieren. Für frischen Wind sorgen Charaktere wie der Teufel oder eine Hexe, die einen neuen Schwung Spielkarten mit sich bringen.

Reigns_04
Auch schaffen er Nercial ein wenig Abenteuer einzuweben, wenn der König sich entscheidet, im Kerker nach dem Rechten zu sehen und man mit den Wischgesten Schritt für Schritt seinen Weg bestimmt. Die Präsentation von Reigns ist schlicht, der Stil jedoch eigenartig ansprechend. Vor allem aber die unterhaltsamen Sprüche und schrägen Ereignisse tragen positiv zur Atmosphäre bei. Reigns ist weniger Kartenspiel als es scheint, sondern mehr Spielbuch – der seltsame doch kurzweilig unterhaltsame Stiefbruder von Ryan North’s To Be or Not To Be.

Rating: ★★★★☆