Wenn man mittlerweile ein “Rolando” in den Raum wirft, dann raunen nur noch die ganz alten iOS-Hasen. Der 2008 erschienene Plattformer von Hand Circus nutzte das Gyroskop des iPhones zur Steuerung einer liebreizenden Kugelfamilie durch kunterbunte Puzzlewelten. Mittlerweile ist der Klassiker nicht mehr im App Store erhältlich, voraussichtlich von iOS 11 an nicht mehr lauffähig. Diese absehbare Lücke will The Big Journey [App Store] von Catfishbox (@catfishbox_team) und Armor Games (@armorgames) schließen, dass sich bemüht, seinem großen Vorbild dicht zu folgen.


Der wohlgenährte Kater Mr. Whiskers liebt Klöße. Als der bevorzugte Klößchen-Koch verschwindet, macht er sich daher umgehend auf die Suche nach dem Maitre. Das kugelrunde Pelztier rollt entsprechend der iPad-Drehungen des Spielers durch die Spielstufen und springt auf Knopfdruck – alternativ kann man unverrückbare virtuelle Schaltflächen aktivieren, über die sich die Landschaft nach links und rechts neigt. Auf dem Weg zum Ausgang sammelt Whiskers an Lums erinnernde bunte Wesen und teils offensichtlich versteckte Klöße. Komplettisten und Schnellroller werden für ihr Engagement belohnt.


Die Spielstufen sind von überschaubarer Länge und Komplexität. Überhaupt müht sich The Big Journey zu gefallen. Der Bildschirmtod ist ausgeschlossen, schlimmstenfalls verliert Mr. Whiskers – oder einer seiner im Spielverlauf freispielbaren Kolleginnen und Kollegen – gesammelte Klöße, die sich allerdings mit schneller Reaktion auch wieder reklamieren lassen. Das Erreichen des Ausgangs eröffnet die nächste Spielstufe, in der sich das Geschehen weitestgehend identisch wiederholt. Der größte Vorwurf, den man The Big Journey machen kann, ist, dass es leichtfertig mit seinem großen Potenzial umgeht.


Sporadisch eingestreute Sperren öffnen sich durch naheliegende Schalter, Geheimgänge mit versteckten Knödeln sind überwiegend offensichtlich. The Big Journey verzichtet auf einen ansteigenden Schwierigkeitsgrad, auf fordernde Bossgegner und Schalterrätsel, wenngleich alles angelegt ist und Genrekönig Rolando oder das dem fast ebenbürtige und ebenfalls charmante Leo’s Fortune zeigen, wo die Messlatte seit knapp zehn Jahren liegt. Was bleibt, ist zuckersüße plätschernde Unterhaltung, die sich schließlich (auch auf dem Apple TV) in Selbstverliebtheit verliert.

Rating: ★★★☆☆