Test: Golf Club Wasteland (Video)


Geld soll für sich genommen nicht glücklich machen, kann aber sehr hilfreich sein; beispielsweise um im Angesicht der Apokalypse das Überleben zu sichern. Während der Pöbel auf der Erde mutiert und verendet, verabschieden sich die oberen Zehntausend in eine Marskolonie. Doch ganz mögen sie dann doch nicht von der alten Heimat lassen und schauen schließlich auf der in Trümmern liegenden Erde zum Golfspiel vorbei. In Golf Club Wasteland [App Store] von Demagog Studio (@demagogstudio) schwingt man den Schläger in den Trümmern der irdischen Zivilisation.


Beim apokalyptischen Elitensport steuert man einen schwerreichen Sportsfreund, der im Schutzanzug Bälle durch die Reste der Zivilisation drischt. Das geht intuitiv von statten: durch Auflegen des Fingers an beliebiger Stelle setzt der Bonze zum Schlag an. Eine vorsichtige Bewegung bestimmt Stärke und Richtung des Schlages, den die Spielfigur beim Loslassen ausführt. Verzichten die Entwickler auf Schlägerauswahl und komplizierende Witterungseinflüsse, fließt bei Schlägen mit voller Kraft eine Portion Glück ein, wenn der Zielpfeil ob der Anspannung der Figur zu wackeln beginnt.


Zudem sind die 29 Trümmerbahnen voller Tücken. Neben Tümpeln und Sandbunkern muss man auf Autowracks und Ruinen Rücksicht nehmen. Letztere erweisen sich als besonders anspruchsvolle Hindernisse, wenn der Ball durch Scheiben geschlagen, über Balkone gelupft oder in Lüftungsschächten versenkt werden muss. Missliche Ausgangslagen sind keine Seltenheit, wenn man sich beispielsweise über mehre Etagen aus einem Containerlager kämpfen muss. Grafisch ist die in Pastellfarben gehaltene Apokalypse stimmig, durchzogen von witzigen Animationen.


Es ist hübsch anzusehen, wenn der Spieler nach einem verpatzen Schlag seufzend die Schultern hängen lässt oder die Distanz zum Abschlag mit dem Raketenrucksack überschwebt. Wer einen Kurs unter Par absolviert, wird mit Fetzen der Hintergrundgeschichte belohnt. Zudem wird diese in Fragmenten offenbar, wenn man dem Talk-Radiosender lauscht, auf dem nostalgische Mars-Immigranten zu Wort kommen. Das satirische Golf Club: Wasteland ist eine unterhaltsame aber mitunter frustrierende Geschicklichkeitsprüfung, die nichts mit einer echten Simulation gemein haben möchte.

Rating: ★★★★☆