Habeamus iPad-iBook! Die Hölle ist zugefroren! Nach Wochen ununterbrochenen und konzentrierten Schaffens ist der Stromstock im iTunes Store angekommen. Die erste Ausgabe der Stromstock iPad-Edition, das erste deutschsprachige iPad-Magazin für das iPad, ist kostenlos und bietet ausgewählte iPad-Rezensionen, hintergründige Stories, Interessantes aus der Welt der Bits und Pixel sowie einen Blick über den iPad-Rand in Bereiche jenseits des Digitalen.

Die erste Ausgabe von Stromstock iPad-Edition wurde komplett mit der neuen Software iBooks Author erstellt und kann kostenlos über den iTunes Store geladen werden. Zur korrekten Wiedergabe aller enthaltenen medialen Elemente wird die kostenlose App iBooks benötigt.

Jeder der ein iPad besitzt ist herzlich eingeladen, sich den 203 MB großen Klops zu klicken und sich die Zeit mit Videos, Slideshows und anderen ansehnlichen Interaktivitäten zu vertreiben. Wem es gefällt, der darf seinem Wohlwollen gerne per Spende via Flattr oder PayPal Ausdruck verleihen und mich so zu einer weiteren Ausgabe motivieren. Auch wohlwollende Rezensionen im iTunes Store sind gerne gesehen und natürlich: Bitte weitersagen!

P.S. Die kostenlose iBooks-App von Apple wird benötigt, damit man im iPad-Stromstock schmökern kann.

P.P.S.: Auf vielfache Nachfrage der Link zur PDF-Version (82 MB). Die kann man dann auch auf dem iPhone oder dem Rechner anschauen, aber Filme, Galerien, Pop-Up-Fenster und das Glossar funktionieren nicht und der Effekt eines durchgehenden Hintergrundes in den vertikal gesetzten Strecken geht durch den erzwungenen Rand flöten. Schade, aber besser als nichts.

P.P.P.S.:  Weitere Informationen und druckfähiges Bildmaterial finden sich in einem Press-Kit (5 MB).