PuddingMonsters_00Mit Pudding Monsters HD [App Store] versuchen ZeptoLab (@zeptolab) an ihren App-Store-Erfolg Cut the Rope HD App Store anzuknüpfen. Die bewährten Zutaten finden Verwendung: augenfreundliche Grafik mit hohem Niedlichkeitsfaktor, quietschige Soundeffekte und ein leicht zugängliches Spielprinzip, das die grauen Zellen anregt und den Ehrgeiz fordert. Protagonisten sind die Pudding Monster von denen stets mehrere auf den 72 bildschirmgroßen Spielstufen anzutreffen sind und die mit Wischgesten zu einem großen amorphen Klumpen vereint werden sollen.

PuddingMonsters_03Die Kniffligkeit rührt von dem Umstand her, dass einmal angestoßene Pudding Monster aus dem Bild rutschen, wird ihre Fahrt nicht von Hindernissen gestoppt. Das Geschehen kompliziert sich einerseits durch Monster mit unterschiedlichen Fähigkeiten, etwa jene die klebrige Schleimspuren hinterlassen, an denen andere festhängen oder welche, die sich nur im Verbund bewegen. Auf der anderen Seite erschweren Hindernisse in den Spielstufen die Zusammenführung der vor sind wabbelnden Protagonisten. Timing erfordernde und mittels Multitouch zu lösende Rätsel fehlen leider, Schalter und Monster verdopplende Apparate sind das höchste der Gefühle.

PuddingMonsters_02Zu keiner Zeit ist der Titel so schwer, dass man zur Lösung der Spielstufen geistige Verrenkungen unternehmen müsste. Was dennoch fehlt ist eine Funktion, um einem versehentlichen fehlerhaften Zug zurückzunehmen. Wem die Zusammenführung der Pudding Monster nicht fordernd genug ist, kann sich der anspruchsvolleren Aufgabe widmen, die Kühlschrankbewohner an einer mit Sternen markierten Stelle der Spielstufe zu verbinden. Nach dieser Maßgabe sorgen einige der höheren Spielstufen immerhin für kurzzeitiges nachdenkliches Kopfkratzen.

PuddingMonsters_01Das Zeptolabs hat viel Mühe in die Ausgestaltung des Titels haben fließen lassen, ist unübersehbar. Die Pudding Monsters muten so knuddelig-liebreizend an wie der gefräßige OmNom aus Cut the rope. Beim Spielprinzip hingegen lassen die Entwickler diese Hingabe vermissen. Im direkten Vergleich mit der Puzzle-Perle Monster Flip erscheint das Angebot von Pudding Monsters mit lediglich einem schnell durchgespielten Modus blass. Pudding Monsters ist ein netter Pausenfüller, dem jedoch gegenwärtig das Sucht-Potenzial und die Tiefe des Vorgängers fehlt.

Rating: ★★★☆☆