ScurvyScallywags01
Ab und an, wenn man gar nicht damit rechnet, dann geschieht ein Wunder. Ein 50-Euro-Schein in einer alten Jeans, eine Antwort-Mail von Simogo oder ein originelles Match–3-Spiel. Nachdem das Genre völlig ausgelutscht schien – zuletzt brachte Luca Redwood mit 10.000.000 frischen Wind hinein – sorgen Beep Games (@beepgames) für Abwechslung. Scurvy Scallywags [App Store] hüllt die Steinschieberei in ein Piratenkostüm, würzt mit Prisen Taktik und Rollenspiel, um schließlich mit schrägem Humor zu garnieren. Ab in das Piratenvergnügen.

ScurvyScallywags02
Oberflächlich ist das Piratenspektakel banal: Der spielerische Freibeuter steht auf einem Feld voller Gerümpel. Je nach Spielstufe finden sich hier Kokosnüsse, Ratten, Ziegelwände und anderer Schrott. Zwei horizontal oder vertikal benachbarte Objekte können per Tipp die Plätze tauschen. Kommt es durch den Tausch dazu, dass drei gleiche Objekte aneinander liegen, lösen sich diese auf und neue rücken nach. Von besonderer Bedeutung sind Goldmünzen, die das Konto bei der Piratenbank füllen und gekreuzte Säbel, die den Angriffswert des kleinen Freibeuters erhöhen.

ScurvyScallywags09
Knifflig wird der permanente Plätzetausch durch böswillige untote Seeleute. Treffen diese durch die Verschieberei auf den Freibeuter kommt es zum Scharmützel. Hat die Spielfigur nicht genug Säbel gesammelt gibt es auf die Mütze und die Spielfigur verliert eines ihrer drei Leben. Im Gegensatz zur Konkurrenz geht es bei Scurvy Scallywags also um geschicktes Taktieren, dem Feind ausweichen, die Spielfigur aufpäppeln und schließlich den Sieg davontragen. Fast jeder Sieg wird mit Erfahrungspunkten belohnt, die zur Verbesserung von Charaktereigenschaften der Spielfigur verwendet werden.

ScurvyScallywags04
Gesammeltes Gold lässt sich in neue Piraten-Kostüme und spielverlängernde Maßnahmen investieren, von denen sich weitere im Spielverlauf erschließen. Das Zusammenspiel von Puzzle, Rollenspiel und Taktik sorgt für Entschleunigung und Spieltiefe, denn stirbt die Spielfigur, geht es zurück an den Anfang der Geschichte. Wer will das schon? Die bescheuerte Rahmenhandlung, die um die Ereignisse in einem Piraten-Musicals kreist, sei, wie auch der Umstand, dass Ron Gilbert einer der Köpfe hinter dem Projekt ist, nur am Rande erwähnt. Eine erfrischend salzige Brise, ein dicker Fisch in einem abgefischten Genre-Pool

Rating: ★★★★½