KawaiiKiller_01 2
Vorbei ist’s mit der Niedlichkeit. In Kawaii Killer [App Store] von Tabemasu Games (@TabemasuGames) betätigt sich der Spieler als Wildpfleger. Konkret bedeutet das, die Bestände an niedlichen kleinen Tieren radikal auszudünnen. Wer jetzt eine Jagdsimulation vermutet, der irrt! Anstatt mit der Flinte geht es in Kawaii Killer mit diversen Haushaltsgeräten auf die Pirsch. So geht es augenzwinkernd mit Hammer, Messer, Bohrmeissel und anderem martialischen Gerät durch das Unterholz.

KawaiiKiller_02 2
Der niedliche Ersteindruck täuscht. Der Spieler steuert einen knuffigen, kleinen Knaben mit Fähnlein-Fieselschweif-Mütze. Dieser will zunächst den nicht minder niedlichen Füchsen ans Fell, die in der bildschirmgroßen Spielstufe hinter Bäumen und Büschen hervorlugen. Per Fingertipp saust der Hammer auf den Waldbewohner nieder, der anstandslos zerplatzt. Um in der folgenden Spielstufe die Häschen zu dezimieren, muss der Spieler mit einer scheidenden Wischgeste über die Figuren Kopf von Körper trennen.

KawaiiKiller_03 2
Bald kompliziert sich das grundsätzlich stumpfe Spielprinzip, denn die Waldbewohner rotten sich zusammen und so bedarf es einer Mischung aus hervorragender Reflexe und eines guten Gedächtnisses, um die Wildpopulation niedrig zu halten. Denn wer auf den Hasen hämmert, der erreicht ebenso wenig wie der, der mit dem Messer auf dem Fuchs herum hächselt. Merken und metzeln. Zu dem Kleinvieh gesellen sich sporadisch größerer Brocken, die ebenfalls einer eigenen Taktik bedürfen. Fehlerfreie Massaker-Läufe werden mit der Ausschüttung von Bonuspunkten belohnt.

KawaiiKiller_04 2
Erschwerend kommt hinzu, dass manche Tiere Artenschutz genießen, sich aber frecherdings mit Mützen schmücken, die sie wie zum Abschuss freigebende Artgenossen aussehen lassen. Grundsätzlich erinnern Stimmung und die Cartoon-Anmutung an Happy Tree Friends – auch Kawaii Killer nimmt sich nicht ernst. Mehrere gleichzeitige Aktionen sind dank Multitap zwar möglich, allerdings erlaubt der Titel keine satten Schwertstreiche, um mehrere Tiere zu Futter zu verarbeiten. So fehlt die technische Klasse der Fruit-Ninja-Spiele. Dennoch ist Kawaii Killer ein kurzweiliges Vergnügen, das sich perfekt er zum Agressionsabbau eignet.

Rating: ★★★☆☆