Alone_01
Nach getaner Arbeit ab nach Hause. Das Bier aus dem Kühlschrank. Die Füße auf den Tisch. Davon träumen wohl auch Astronauten nach einem ausgedehnten Aufenthalt auf der Internationalen Raumstation. Doch zwischen die ISS und das heimische Wohnzimmer haben die Ingenieure die Sojus-Kapsel gesetzt, die Astronauten zur Erde befördert. Ein vergleichsweise kleines Gefährt. In einer solchen rast der Spieler in ALONE… [App Store] von Laser Dog Games (@laserdoggames) in den Feierabend, respektive das Verderben.

Alone_02
Dabei verkehrt ALONE… den Sturz in die Horizontale. Die Kapsel des Spielers rast selbsttätig von links nach rechts, vorbei an Asteroiden und durch Höhlen mit scharfkantigen Wänden. Die Kapsel ist fragil. Eine Kollision mit kleinerem Geröll übersteht sie, aber der Zusammenprall hinterlässt Dellen, die sich sich erst durch gute Flugleistung wieder ausbeulen. Ganz anders ein Aufeinandertreffen mit einer Höhlenwand, das umgehend das Spielende zur Folge hat. Dabei steuert der Spieler das Auf und Ab der Kapsel direkt mit dem Daumen.

Alone_03
Der treibende Soundtrack und die reduzierte aber stilsichere Grafik erinnern – wie schließlich auch das Spielprinzip – an den Endless-Runner Canabalt. Allerdings haben Laser Dog Games den Schwierigkeitsgrad überdreht. Augenzwinkernd kann der Spieler sich zunächst nur auf dem Schwierigkeitsgrad Veteran versuchen. Wer hier hervorragende Leistungen zeigt und lange durchhält wird mit optionalen schwierigeren Spielstufen belohnt. Wer über Reflexe-Tests wie Super Hexagon nur behäbig lächelt, ist mit ALONE… bestens bedient.

Alone_04
Trotz des hohen Schwierigkeitsgrades schließt ein Versuch an den nächsten an. Über Game Center zusammengestellte Ranglisten unter Freunden und der Weltelite relativieren die eigene Leistung, aber spornen auch zu immer neuen Anläufen an – bis das iPad dann wutentbrannt in die Ecke gefeuert wird, weil der Frust einfach zu groß ist. ALONE… ist Mobile-Gaming in Perfektion und auch auf den iPhone bestens spielbar – allerdings auch so schwer, dass nur Sadisten hier herzliche Freude empfinden können.

Rating: ★★★½☆