Sunburn01

Der Anfang ist das Ende in Sunburn! [App Store] von Secret Crush (@SecretCrushCorp): Das Raumschiff ist zerstört, die Besatzung treibt durchs All und der sichere Tod ist höchstens noch so weit entfernt, wie die der Sauerstoff in den Atemtanks reicht. Als verantwortungsvoller Kapitän des Raumschiffs muss der Spieler die umhertreibende Mannschaft einsammeln und zum kollektiven Selbstmord in die nächste Sonne führen. Keiner bleibt zurück, stattdessen ist gemeinschaftlicher Flammentod das makabere Spielziel.

Sunburn02

Das unbarmherzige Szenario von Sunburn! erinnert ein wenig an das des Films Gravity, in dem Sandra Bullock allein durch das All treibt und George Clooney ihr nonchalant zur Seite steht. Allerdings nehmen die Entwickler der düsteren Prämisse mit niedlicher Pixelgrafik und witzigen Dialogen einen Großteil seines trübsinnigen Schreckens. Durch das Berühren der Bildschirmseiten läuft der Chef der Besatzung im oder gegen den Uhrzeigersinn um seinen Asteroiden herum. Werden beide Bildschirmseiten betätigt, stößt er sich ab.

Sunburn03

So geht es von Planetoid zu Planetoid und auf dem Weg werden die Crewmitglieder eingesammelt und miteinander vertäut. Sind alle beisammen, geht es in den glühenden Stern. Erschwerend kommt hinzu, dass der Sauerstoffvorrat des Kapitäns jenseits atmosphärischer Planetoiden schnell zur Neige geht, der suizidale Rettungskurs also geplant werden muss. Im Spielverlauf komplizieren brüchige Planeten, die sich nach mehrfachem Ansteuern auflösen, und solche, die nach dem Verlassen durch das All driften, das Lösen der Aufgaben.

Sunburn04

Die Ehre gemahnt, dass alle Crew-Mitglieder gemeinsam sterben; verliert eines auf dem Weg in die Sonne vorzeitig ihr Leben, steht ein neuer Anlauf an. Grundsätzlich ein solider Puzzler ist der Schwierigkeitsgrad von Sunburn! schlecht austariert. Auf anspruchsvolle Spielstufen, die Geschick, Planung und viele Anläufe erfordern, folgen kinderleichte, die man im ersten Anlauf binnen Sekunden bewältigt. Auch die Übersicht schaffende Zoom-Funktion per Kneifgeste könnte Feinschliff vertragen. Schließlich jedoch ist Sunburn ein unterhaltsamer Erstling mit frischen Ideen und unverbrauchter Thematik.

Rating: ★★★☆☆